Hauptbücherei Wien

Hauptbibliothek Wien

Direkt über der U-Bahn-Station Burggasse-Stadthalle liegt das von Architekt Ernst Mayr aus einem EU-weiten Wettbewerb hervorgegangene und im April 2003 eröffnete Bauwerk. Eine Stützenkonstruktion lässt das dreigeschossige Gebäude über den Bahnsteigen der alten Otto-Wagner-Station gleichsam schweben. Und zwar direkt zwischen den Fahrbahnen, des Wiener "Gürtels", einer der meistbefahrensten Straßen der Stadt.

Die großzügige Freitreppe der Bibliothek schließt an die Membranüberdachung des bereits vor einigen Jahren revitalisierten Urban-Loritz-Platzes an und signalisiert Weltoffenheit und freien Zugang zu Bibliothekswissen. Das in einer Glasrotunde untergebrachte Café steht für zwanglos-kommunikative Urbanität.

Die 150 Meter lange und 26 Meter breite Bibliothek bietet auf insgesamt 6.000 Quadratmetern Nutzfläche über einer Million Besuchern pro Jahr Zugang zu 240.000 Printmedien (Bücher, Noten, Fachzeitschriften) sowie zu 60.000 elektronischen Medien (CDs, CD-ROMs, DVDs und Videos).

Hauptbücherei Wien

Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien
Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *