Die Inhalte dieser Seite sind archiviert worden und unter Umständen nicht mehr aktuell.

Sessel-Installation

Vienna Design Week

Die Vienna Design Week macht ganz Wien zum Schauplatz und zum Schauraum für Design. In Zusammenarbeit mit Wiener Museen, produzierenden Betrieben und Designern aus aller Welt bietet das Festival unterschiedliche Möglichkeiten, sich dem Thema Design zu nähern: im Rahmen von über 100 Veranstaltungen, Ausstellungen, Installationen, Führungen und zahlreichen Partys.

Passionswege

Herzstück der Vienna Design Week sind die "Passionswege": Ausgewählte Designer sind eingeladen, experimentell und spielerisch mit Wiener Geschäftslokalen oder Traditionsbetrieben zusammenzuarbeiten. Somit werden lokale Produktionsstätten wiederentdeckt und belebt. Heuer arbeiten die Designer unter anderem mit dem Juwelier A. E. Köchert, dem Traditionsschuhmacher Rudolf Scheer & Söhne, dem Glaswarenspezialisten Lobmeyr, der Wiener Silber Manufactur, der Glaserei Stiefelmeyer und der Polsterei Stani zusammen. Die Resultate können bei einer Tour durch die Betriebe besichtigt werden.

Fokus 3. Bezirk und Gastland Ungarn

Ein wichtiger Schauplatz der Vienna Design Week und der Passionswege ist in diesem Jahr der 3. Bezirk, wo sich auch die Festivalzentrale befindet: Das barocke Palais Schwarzenberg ist mit Infopoint, Pop-Up-Café, Labor und mehreren Ausstellungen der Dreh- und Angelpunkt des Festivals. Das diesjährige Gastland der Vienna Design Week ist Ungarn. In Zusammenarbeit mit dem Ungarischen Kulturinstitut Wien präsentiert das Festival in unterschiedlichen Programmformaten Design aus dem Nachbarland.

Vienna Design Week

26.9.-5.10.2014
Detailprogramm unter www.viennadesignweek.at

Festivalzentrale:

Palais Schwarzenberg

Schwarzenbergplatz 9, 1030 Wien
Zwei Menschen beim Glaswarenspezialisten Lobmeyr

Passionswege bei J. & L. Lobmeyr mit Boaz Cohen (BCXSY) und Sayaka Yamamoto (BCXSY)

Zwei Männer vor der Schuhmanufaktur Scheer

Passionswege bei Rudolf Scheer & Söhne mit Jakub Pollág (Studio deFORM) und Václav Mlynář (Studio deFORM)

Sessel-Installation

MAK: Klassiker und Neuentwürfe von Thonet-Sesseln in der Ausstellung Vorbilder. 150 Jahre MAK: Vom Kunstgewerbe zum Design

Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *