Denkmal Kaiserin Elisabeth im Volksgarten an der Wiener Ringstraße

Parks und Gärten im Zentrum Wiens

Stadtpark

Wenn Sie auf der Suche nach einem idealen Platz für ein Erinnerungsfoto sind, werden Sie im Wiener Stadtpark fündig - am Fuß des goldenen Johann-Strauß-Denkmals, das zu den weltweit meistfotografierten Denkmälern zählt. Außerdem befinden sich im Stadtpark Denkmäler von Franz Schubert, Franz Lehar und Robert Stolz, ein Marmorstandbild des Malers Hans Makart, Bronzebüsten des Komponisten Anton Bruckner, des Wiener Bürgermeisters Andreas Zelinka, unter dessen Regierung der Stadtpark gestaltet wurde, und viele mehr. Somit ist der Stadtpark der an Denkmälern und Skulpturen reichste Park in Wien. Wiesen, Beete, manch exotischer Baum und ein ausgedehnter Teich machen den Stadtpark zu einer grünen Oase im Zentrum der Stadt. Der Park wurde nach Schleifung der alten Stadtmauer und dem Bau der Ringstraße 1862 eröffnet und war Wiens erste öffentliche Parkanlage.

Wussten Sie, dass die Stadtpark-Besucher bis 1956 für das Verweilen in aufgestellten Sesseln Gebühren bezahlen mussten?

Volksgarten und Burggarten

Als Kaiserin-Sisi-Fan sollten Sie beim Sisi-Denkmal im Volksgarten vorbeischauen. Mozart-Verehrer pilgern zur Statue des Musikgenies im Burggarten. Der im englischen Stil angelegte Burggarten war der Privat-Garten Kaiser Franz Josephs I., dem Gatten von Kaiserin Sisi. 1919, drei Jahre nach dem Tod des Monarchen, wurde der Burggarten für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute steht dort das einzige Denkmal des Kaisers, das erst 1957 aufgrund einer Privatinitiative errichtet wurde. Hier im Burggarten befindet sich auch das Palmenhaus, eines der schönsten Jugendstilglashäuser nach Plänen von Friedrich Ohmann. Diese tropische Oase beherbergt das Schmetterlingshaus, in dem heute hunderte exotische Schmetterlinge leben, sowie ein Cafe-Restaurant mit stimmungsvollem Ambiente.

Wussten Sie, dass der Volksgarten und der Burggarten als Weltkulturerbe ausgezeichnet sind?

Rathauspark

Nach der Besichtigung des Parlaments und des Burgtheaters lohnt sich gewiss ein Abstecher in den Wiener Rathauspark. Die Parkanlage ist symmetrisch angeordnet und liegt zwischen Universität und Parlament. Die beiden Parkhälften sind durch den Rathausplatz getrennt, auf dem nahezu ganzjährig Veranstaltungen abgehalten werden. Am bekanntesten sind bestimmt der Wiener Eistraum im Winter und das Musikfilm-Festival im Sommer.

Sigmund-Freud-Park und Bruno-Kreisky-Park

Der Sigmund-Freud-Park liegt zwischen der Wiener Haupt-Universität und der Votivkirche und ist unter den Wiener Innenstadtparks als Liegewiese besonders beliebt.
Bonus im Sommer: Täglich in den Sommermonaten werden morgens 100 bequeme Liegestühle angeliefert (und um 21 Uhr wieder abtransportiert) und stehen zum Gratis-Liegevergnügen zur Verfügung. Erfrischungs-Tipp: Täglich von 11 bis 20 Uhr ist an der „Relax & Refresh Bar" kostenlos Wiener Hochquellwasser erhältlich!
So richtig die Seele baumeln lassen kann man auch im Bruno-Kreisky-Park im 5. Bezirk: Hier laden Hängematten von Mai bis Oktober zum Verweilen und „Abhängen" ein.

 

Volksgarten

Volksgarten, Burgring
1010   Wien

Sigmund-Freud-Park

Universitätsstraße/Währingerstraße
1090   Wien
Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *