Kaiserliche Schatzkammer

Schatzkammer

Kuriose Kostbarkeiten aus dem Besitz der Habsburger, darunter ein fast zweieinhalb Meter langes "Einhorn" sind hier ebenso ausgestellt wie die Krone Kaiser Rudolfs II. (1552 - 1612). Diese Krone fungierte ab 1804 offiziell auch als österreichische Kaiserkrone. Gekrönt wurde allerdings nie ein österreichischer Kaiser mit ihr. Reichsapfel und Szepter des Kaisertums Österreich dienten als Symbol für Macht und Würde. Die mit kostbaren Juwelen besetzten Stücke sowie der hochwertig gefertigte Schmuck sind nicht nur Zeugen der Geschichte, sondern auch von hohem materiellen Wert.

Der Eingang zur Schatzkammer befindet sich im Schweizerhof, dessen Name an die einst hier postierte Schweizergarde erinnert.

Hofburg: Übersicht

Kaiserliche Schatzkammer

Hofburg, Schweizerhof, 1010 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €12,00
    • Günstiger mit der Wien-Karte
    • Besucher unter 19: Eintritt frei, Kombiticket "Die Kostbarkeiten des Kaisers" (Schatzkammer und Morgenarbeit in der Spanischen Hofreitschule): € 22
  • Öffnungszeiten

    • Mi - Mo, 09:00 - 17:30
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   200  cm  breit )
    • Lift vorhanden
      • 110 cm breit und 140 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlleihe möglich (am Vortag reservieren)

    • Anmerkungen

      Ausstellungsräume: 20 Stufen oder über Lift erreichbar
      Alte Geistliche Schatzkammer (Ausstellungsräume der Schatzkammer neben der Burgkapelle): von außen nur über Stufen erreichbar

Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *