Wetter

Mi
leichter Regen

9.7°C

Do
leichter Regen

7 - 10°C

Fr
wechselnd bewölkt und Sonne

7 - 9°C

Gebärdensprache

ÖGS Videos DGS Videos

Augenblicke

Leute und Diskjockey tanzen unter rotem Kronleuchter im Club Rote Bar.
In diesem Moment lässt in Wien der DJ die Kronleuchter tanzen. Können Sie den Bass spüren? Nightlife

Aktuelle Webcam-Bilder

Blick vom Burgtheater auf das Rathaus

Werfen Sie einen Blick auf Wien

durch die Webcam am Burgtheater.

Besuchen Sie uns auch auf

Facebook Wien-Filme auf Youtube Foursquare

Hotels

Veranstaltungen

Stolzer Gastgeber des Eurovision Song Contest Wien 2015

„Building Bridges“! Wien setzt Zeichen – beim Eurovision Song Contest (19.-23.5.2015)

remembeRING, Sigmund Freud, Portrait

remembeRING Wien – finde dein historisches "Ich" & gewinne!

Hietzinger Friedhof, Blick über die Gräber

Wiens Friedhöfe

Friedhöfe sind Orte der Kultur und Teil der Wiener Stadtgeschichte. Neben zigtausenden Gräbern sind auch Grünflächen, Bäume, Kirchen, historische Gebäude und Kulturdenkmäler zu besichtigen.

Musikergräber am Zentralfriedhof Musikergräber am Zentralfriedhof
Karl-Borromäus-Kirche am Zentralfriedhof Karl Borromäus Kirche am Zentralfriedhof
Grabengel auf dem Hietzinger Friedhof Grabengel am Hietzinger Friedhof
Sarkophag Kaiser Franz Josephs I. in der Wiener Kaisergruft Sarkophag von Kaiser Franz Joseph I. in der Kaisergruft

Weil in Wien der Tod zum Leben gehört, wurden Begräbnisse unter dem Motto "a schöne Leich" zelebriert. Nicht zuletzt deshalb sind die Friedhöfe nicht einfach nur Grablegen, sondern schöne Anlagen, die das Stadtbild bereichern. Allen voran der Wiener Zentralfriedhof. Mehr als zwei Quadratkilometer groß, finden sich hier insgesamt 330.000 Grabstellen. Neben den österreichischen Bundespräsidenten sind hier auch andere berühmte Österreicher begraben: Ludwig van Beethoven, Franz Schubert oder Arthur Schnitzler. Die Gräber Prominenter finden sich auch auf dem Hietzinger Friedhof (Gustav Klimt und Otto Wagner), auf dem Friedhof St. Marx (Wolfgang Amadeus Mozart) und am Grinzinger Friedhof (Gustav Mahler).

Klingende Namen sucht man am Friedhof der Namenlosen beim Alberner Donauhafen vergeblich. Hier wurden jene begraben, die zwischen 1845 und 1940 von der Donau angeschwemmt worden waren und deren Identität nicht geklärt werden konnte. Der Friedhof Kahlenbergerdorf liegt hingegen mitten im Wald. 1783 angelegt, sind dort heute noch schöne Biedermeiergräber anzufinden.

Eine Besonderheit ist der jüdische Friedhof in der Seegasse im 9. Bezirk. Um 1540 angelegt, können heute rund 350 erhaltene Grabdenkmäler besichtigt werden, die von großer historischer Bedeutung sind. (Hinweis: Der Friedhof kann Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr besucht werden; Eingang durch das Seniorenwohnheim "Haus Rossau".)

Auch in den Kirchen Wiens befinden sich Grabstätten; die schaurigste in der Michaelerkirche. In den Katakomben herrschen besondere klimatische Verhältnisse, die die begrabenen Körper nicht verwesen lassen. Hunderte bemalte Särge und mumifizierte Leichen sind noch zu sehen. Im Stephansdom hingegen wurden zahlreiche Edelleute beerdigt: Prinz Eugen etwa oder Kaiser Friedrich III. in einem riesigen Marmorsarkophag im Seitenschiff. In den Katakomben des Doms liegen neben den Wiener Kardinälen und Erzbischöfen auch einige Habsburger aus dem Mittelalter begraben; unter ihnen Herzog Rudolf IV. der Stifter. Die meisten Habsburger sind allerdings in der Kaisergruft am Neuen Markt beigesetzt. Insgesamt 149 Mitglieder des ehemaligen österreichischen Kaiserhauses haben hier ihre letzte Ruhe gefunden, darunter zwölf Kaiser und 19 Kaiserinnen.

Einen umfassenden Überblick über das Bestattungswesen in Wien liefert auch das Bestattungsmuseum, das etwa 1.000 Objekte zeigt.

Zentralfriedhof

Simmeringer Hauptstraße 234
1110   Wien
  • Kontakt

    • +43 1 534 69
  • Öffnungszeiten

    • 3. November - 28. Februar Mo - So, 08:00 - 17:00
    • März Mo - So, 07:00 - 18:00
    • April - September Mo - So, 07:00 - 19:00
    • Mai - August Do - Do, 07:00 - 20:00
    • 1. Oktober - 2. November Mo - So, 07:00 - 18:00
    • Mo - So, 07:00 - 18:00
    • feiertags, 10:00 - 17:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Ehrengräber: Haupttor (II. Tor), Zufahrt mit dem PKW auf den blau markierten Wegen möglich, mit Behindertenausweis unentgeltlich. Barrierefreies WC bei Halle 3 (Euroschlüssel), in der Friedhofskirche (Euroschlüssel) in der Verwaltungskanzlei (Rampe, nur während der Kundenverkehrszeiten). Schotterwege!

Hietzinger Friedhof

Maxingstraße 15
1130   Wien

Friedhof St. Marx

Leberstraße 6-8
1030   Wien
  • Öffnungszeiten

    • Oktober - März täglich, 06:30 - 18:30
    • April - September täglich, 06:30 - 20:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • (Tür 76 cm breit)
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Schotterweg zum Mozart-Grab, WC-Türbreite 78 cm

Grinzinger Friedhof

An den langen Lüssen 33
1190   Wien

Friedhof der Namenlosen

Alberner Hafen
1110   Wien
  • Öffnungszeiten

    • März täglich, 07:00 - 18:00
    • April täglich, 07:00 - 19:00
    • Mai - August täglich, 07:00 - 20:00
    • September täglich, 07:00 - 19:00
    • Oktober täglich, 07:00 - 18:00
    • November - Februar täglich, 07:00 - 17:00

Friedhof Kahlenbergerdorf

Willibald-Fischer-Weg
1190   Wien

Jüdischer Friedhof

Seegasse 9
1090   Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 08:00 - 15:00

Michaelerkirche

Michaelerplatz
1010   Wien
  • Kontakt

  • Öffnungszeiten

    • Mo - Sa, 07:00 - 22:00
    • So, 08:00 - 22:00
    • feiertags, 08:00 - 22:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre)
    • Nebeneingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt

Stephansdom

Stephansplatz
1010   Wien
  • Kontakt

    • +43 1 515 52 3054
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Sa, 06:00 - 22:00
    • So, 07:00 - 22:00
    • feiertags, 07:00 - 22:00
    • Domführung, Dauer ca. 30 Minuten täglich, 15:00
    • Englische Domführung, Dauer ca. 30 Minuten Mo - Sa, 10:30
    • Katakombenführung, halb- oder viertelstündlich, Dauer ca. 30 Minuten Mo - Sa, 10:00 - 10:30
    • Katakombenführung, halb- oder viertelstündlich, Dauer ca. 30 Minuten Mo - Sa, 13:30 - 16:30
    • Katakombenführung, halb- oder viertelstündlich, Dauer ca. 30 Minuten So, 13:30 - 16:30
    • Katakombenführung, halb- oder viertelstündlich, Dauer ca. 30 Minuten feiertags, 13:30 - 16:30
    • Aufzug zur Pummerin (Jänner - Juni & September - Dezember)) täglich, 08:15 - 16:25
    • Aufzug zur Pummerin (Juli & August) täglich, 08:15 - 18:00
    • Turmbesteigung "Südturm" täglich, 09:00 - 17:30
    • Juli - September: Abendführung mit Dachrundgang Sa, 19:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre 120 cm breit)
    • Nebeneingang
      • 3 Stufen (Doppelschwingtüre 90 cm breit )
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Zugang zu Schatzkammer und Museum mit Aufzug (Achtung Stufen!) nicht mit Rollstuhl möglich, Nordturm: nur mit Lift (Türbreite: 65 cm) sowie 12 Stufen (nicht mit dem Rollstuhl möglich), Südturm: 343 Stufen (nicht mit dem Rollstuhl möglich), nächstgelegener Behinderten-Parkplatz: Singerstraße.

Kaisergruft

Tegetthoffstraße 2
1010   Wien
  • Kontakt

    • +43 1 512 68 53
    • +43 1 512 68 53 19
  • Preise

    • Erwachsene  €5,00
    • Familie  €11,00
    • Günstiger mit der Wien-Karte
  • Öffnungszeiten

    • Mo - So, 10:00 - 18:00
    • 1. und 2. November geschlossen
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Automatische Schiebetüre 142 cm breit)
    • Lift vorhanden
      • 110 cm breit und 135 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Zugang zu allen Ausstellungsräumen stufenlos, Ausnahme: 3 Stufen zur Kaiser-Franz-Josephs-Gruft und zur Gruftkapelle.
      Betasten der Objekte aus konservatorischen Gründen nicht gestattet.

Morbides Wien

Morbides Wien