Schwules und lesbisches Wien

"Hochzeitsfeier" in Wien

An vielen Orten in Wien können lesbische und schwule Paare den Bund fürs Leben schließen. Wie für heterosexuelle Paare auch stehen unter anderem Museen (z. B. Albertina, Kunst Haus) oder die ehemaligen Kaiserresidenzen Hofburg und Schönbrunn für die "Verpartnerung" bzw. für die feierliche Übergabe der Partnerschaftsurkunde zur Verfügung. Wer es lieber schlicht möchte, kann die Partnerschaft auch einfach nur am Amt eintragen lassen.

Die Eintragung ist für alle volljährigen Österreicher und Österreicherinnen, aber auch für Homosexuelle aus dem Ausland möglich. Nötig dafür sind Nachweise der Staatsangehörigkeit, des Wohnsitzes im Ausland und des Familienstandes sowie – je nach Herkunftsland – diverse weitere Dokumente. Detailinformationen sind der Webseite www.partnerschaft.wien.at zu entnehmen oder telefonisch zu erfragen (Tel. +43-1-4000-05589). Sollten eure Deutschkenntnisse nicht ausreichend sein, muss ein gerichtlich beeideter Dolmetscher beigezogen werden. Das Wichtigste: Die eingetragene Partnerschaft wird in allen Ländern anerkannt, in denen eine eingetragene Partnerschaft gesetzlich erlaubt ist.

Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *