Kaas am Markt

Karmelitermarkt

Nach dem Naschmarkt und dem Kreativbezirk Neubau hat Wiens junge Lokal- und Kunstszene den Karmelitermarkt im 2. Bezirk für sich entdeckt. Slow Food Wien betreibt jeden Samstag einen eigenen Verkaufscorner auf dem Markt und auch die Lokalszene wächst.

Als gastronomischer Pionier im ehemaligen jüdischen Viertel jenseits des Donaukanals gilt das Gasthaus Schöne Perle, das die klassische Wiener Küche neu interpretiert. Die Schöne Perle gehört heute zu den gelungenen Beispielen der neuen Beisln, mit schlichter Inneneinrichtung und guter Küche. Schräg gegenüber befindet sich die Marktlücke, wo in stylischer und gemütlicher Atmosphäre austromediterrane Küche serviert wird. Besonders empfehlenswert: die Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten.

Ein heißer Tipp in unmittelbarer Nähe heißt Skopik & Lohn und lockt mit freundlich-dezentem Interieur, einem Gastgarten und Wiener Küche mit internationalem Einschlag. Am Weg dorthin kommt man bei Pizza Mari vorbei, einer trendigen Pizzeria. 

Auch der bereits seit 1671 bestehende Karmelitermarkt bekommt laufend gastronomischen Zuwachs: Das Zimmer 37 ist Delikatessen-Geschäft und Restaurant in einem. Die Eigentümerin offeriert vegetarische Fünf-Elemente-Küche. Das schöne Wetter lässt sich entspannt im sonnigen Schanigarten genießen. Ausgedehnt frühstücken – und samstags bis lange nach Mittag – kann man in der direkt am Marktrand gelegenen Café-Bar Einfahrt. Abends gibt’s hier oft Konzerte, Lesungen oder Kabarettabende.

Das Tewa offeriert wie sein Schwesterlokal am Naschmarkt auch am Karmelitermarkt moderne und biologische Szeneküche. Gleich daneben logiert Kaas am Markt: ein Mix aus Feinkostgeschäft und Lokal mit ausgezeichneten Bio- und Slow-Food-Produkten und kleinen Gerichten. Das hübsche Cafemima bietet in netter Atmosphäre verschiedene Frühstücksmöglichkeiten und leichte Speisen untertags. In der Weinschenke am Karmelitermarkt gibt es herrliche Burger, im Pizza Quartier wird neben Holzofenpizza auch authentische süditalienische Küche serviert.

Am Karmeliterplatz lädt die Schank zum Reichsapfel auf einen Besuch ein. Der Stadtheurige bietet guten Wein und ein herrliches Heurigenbuffet. Besonders empfehlenswert sind die Selchwaren. Das Brevis ist eine Mischung aus Brasserie, Pasteria und Bar mit mediterraner Küche in gemütlichem Ambiente. Ein Stück weiter, ums Eck vom Karmelitermarkt, gibt es den Kuchenladen Fett+Zucker. Ein kleines Lokal mit hübschen Vintage-Möbeln und gemütlicher Atmosphäre, das jede Menge Kuchen für das persönliche Glücksgefühl anbietet.

Karmelitermarkt

Krummbaumgasse / Leopoldsgasse / Haidgasse, 1020  Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 06:00 - 19:30
    • Sa, 06:00 - 17:00
    • Gastrostände Mo - Sa, 06:00 - 23:00

Schöne Perle

Große Pfarrgasse 2/Leopoldsgasse, 1020  Wien

Marktlücke

Große Pfarrgasse 5, 1020  Wien

Pizza Mari

Leopoldsgasse 23a, 1020  Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 12:00 - 15:00
    • Mo - Fr, 18:00 - 23:00
    • Sa - So, 12:00 - 22:00

Zimmer37 Haidacher

Karmelitermarkt 37-39, 1020  Wien

Einfahrt

Karmelitermarkt / Haidgasse 3, 1020  Wien

Tewa Karmelitermarkt

Karmelitermarkt, Stand 26-32, 1020  Wien

Kaas am Markt

Karmelitermarkt, Stand 33-36, 1020  Wien

Cafemima

Karmelitermarkt 21-24, 1020  Wien

Weinschenke am Karmelitermarkt

Karmelitermarkt, Stand 10-12, 1020  Wien

Pizza Quartier

Karmelitermarkt 96, 1020  Wien

Schank zum Reichsapfel

Karmeliterplatz 3, 1020  Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 16:00 - 23:00
    • Di - Fr, 11:00 - 23:00
    • Sa, 16:00 - 23:00

Brevis

Schmelzgasse 3, 1020  Wien
  • Öffnungszeiten

    • Di - Sa, 11:30 - 15:00
    • Di - Sa, 17:30 - 02:00
    • So, 17:30 - 00:00

Fett+Zucker

Hollandstraße 16, 1020  Wien
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede