Tafelspitz

Die Wiener Küche

Die Wiener Küche lebt von einer natürlichen Vielfalt, sie ist eine wunderbare Melange aus böhmischen, ungarischen, italienischen und natürlich österreichischen Einflüssen. Sie vereint die Tradition der Habsburgermonarchie zu einem genussvollen Ganzen und ist die einzige Küche der Welt, die nach einer Stadt benannt ist. Ob Wiener Schnitzel, Gulasch oder sündhaft leckere Mehlspeisen wie Powidltascherl oder Palatschinken – beim Essen erkennt man: Der Genuss ist in Wien zu Hause.

In den letzten Jahren haben viele Wirte die alten Traditionen der Wiener Küche neu entdeckt. Das ergab eine doppelt wohlschmeckende Bewegung: Manche Gaststätten servieren die Speisen, so wie sie seit jeher zubereitet werden. Andere nehmen die traditionellen Rezepte als Grundthema, über das sie neue Variationen komponieren. Manchmal etwas leichter, bisweilen ein bisschen exotisch.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede