Geröstete Kalbsleber

Geröstete Kalbsleber nach Wiener Art

Portionen:  4

Zutaten:

  • 800 g Kalbsleber
  • 5-8 Schalotten (klein)
  • 250 g Champignons (klein)
  • 3 EL Schalotten (fein gehackt, für die Leber)
  • 200 g Bauchspeck (in feine Streifen geschnitten)
  • 400 ml Fond (braun)
  • 30 ml Apfelessig
  • 40 g Butter (zum Montieren)
  • evtl. etwas Mehl (mit Butter verknetet (zum Eindicken))
  • Pflanzenöl (zum Braten)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Majoran (frisch, blättrig gezupft)

Zubereitung:

Geputzte Champignons in Spalten schneiden. Schalotten ebenfalls längs in Spalten schneiden und in heißem Pflanzenöl anschwitzen. Pilze hinzufügen und leicht bräunen. Speckstreifen zugeben und kurz mitrösten. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und warm stellen. Sauber geputzte Kalbsleber (ohne Häutchen und Adern) blättrig schneiden und in einer beschichteten Pfanne in heißem Öl unter ständigem Schwenken kurz anbraten, aber nicht durchbraten (Leber wird sonst hart). Fein gehackte Schalotten zugeben, kurz rösten und Leber auf einen Teller geben. Bratenrückstand mit Essig ablöschen, Fond zugießen und kräftig einkochen lassen. Leber wieder zugeben, salzen, pfeffern und unter kräftigem Schwenken mit kalter Butter binden. Bei Bedarf zusätzlich noch ein wenig Mehl mit Butter verkneten, einrühren und die Sauce damit binden. Auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit der Pilz-Speck-Mischung bestreuen und mit gezupftem Majoran garnieren.

Beilagenempfehlung:
Erdäpfelschmarren oder Rösterdäpfel

Empfehlung zu diesem Rezept:
Weißwein - Fruchtsüß & Kraftvoll

Weitere Rezepte:  www.ichkoche.at

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede