Topfenstrudel

Topfenstrudel

Portionen:  6 Portionen

Zutaten:

  • Strudelteig (s. Milchrahmstrudel) oder Fertigteig
  • 500 g Topfen (20% Fettgehalt), passiert
  • 100 g Sauerrahm
  • 100 g Butter
  • 60 g Staubzucker
  • Prise Salz
  • Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone, abgerieben
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark)
  • 6 Eidotter
  • 6 Eiklar
  • 60 g Kristallzucker
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 60 g Rosinen (in Rum eingelegt)
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • Butter (flüssig, zum Bestreichen)

Zubereitung:

Strudelteig (wie Milchrahmstrudel) vorbereiten. Für die Fülle zimmertemperierte Butter mit Staubzucker, Salz, Zitronenschale und Vanillemark cremig rühren. Nach und nach Dotter und Puddingpulver unterrühren. Sauerrahm, Topfen, Zitronensaft und Rosinen einmengen. Eiklar mit Kristallzucker steif schlagen und Schnee locker unter die Topfenmasse ziehen. Strudelteig wie beschrieben ausziehen und die Topfenmasse auf zwei Drittel des Teiges streichen. Den frei bleibenden Teil mit flüssiger Butter bestreichen und den Strudel von der bestrichenen Seite her einrollen. Mit der Teignaht nach unten in ein mit Butter bepinseltes tiefes Backblech gleiten lassen und die Oberfläche mit verquirltem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr zuerst 20 Minuten bei 170° C backen, Hitze auf 120 °C reduzieren und noch weitere 10 Minuten backen.

Tipp:

Wenn Sie die Möglichkeit haben, so bereiten Sie die Fülle am besten aus Bauerntopfen zu, der übrigens - wie auch der Sauerrahm - nicht zu kalt sein sollte, da der Butterabtrieb sonst zu fest gerät.

Backzeit: 30 Minuten

Backrohrtemperatur: 170 °C auf 120 °C fallend

Weitere Rezepte: www.ichkoche.at

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede