Sie sind hier:

Haus des Meeres

Wie Tauchen

Im Haus des Meeres tut sich ständig Neues: Seit September 2021 tummeln sich über 1.000 Fische - Riffhaie, Rochen, Doktorfische, Riffbarsche, Putzerlippfische ... - im neuen 360° Haibecken im 7. Stock. Das mit 120 m² größte Becken im Haus des Meeres (und Österreichs!) ist rundum begehbar und ein "Nur-Glas-Aquarium". Es gewährt Einblicke wie auf einem Tauchgang. Das alte Haibecken im 4. und 5. Stock dient nun als Aufzuchtbecken.

Ein 2020 fertiggestellter riesiger Zubau ist die neue Heimat von vier flauschigen Kattas und von zwei Lemuren. Besucher können (nach Reservierung) mit den süßen Äffchen sogar auf Tuchfühlung gehen. Dieser sogenannte Madagaskar-Bereich, der über einen Innen- und einen Außenbereich verfügt, ist auch die Heimat eines Feinstreifen-Mungos, einer Riesenschildkröte und dreier Komodo-Warane.

Durch den Atlantik spazieren

Im Erdgeschoß kann man den zehn Meter langen Atlantik-Tunnel durchwandern: Eine Röhre führt durch ein 500.000-Liter-Becken, das die Fischwelt des Atlantiks – von Riffbarschen über Adlerrochen bis zu einem Ammenhai – beheimatet.

Krokipark bis Brandungsriff

Im Tropenhaus und im Krokipark - beides ein spektakulärer Glaszubau in 20 Metern Höhe - erwarten Sie freifliegende Vögel und herumlaufende Äffchen, Krokodile und weitere, dem Biotop zuzuordnende Tiere. In der Terrarienabteilung werden Gift- sowie Riesenschlangen, Echsen, Blattschneiderameisen und Vogelspinnen beherbergt.

Das Erlebnis-Aquarium "Brandungsriff" erlaubt Kindern durch die im Aquariumboden eingebauten "Taucherhelme" die Welt der tropischen Fische hautnah zu erleben. In einer künstlichen Tropfsteinhöhlen-Grotte sind über 100 nachtaktive Tiere und Höhlenbewohner zu beobachten: giftige Riesen-Tausendfüßer, Geißelspinnen und Kampfgrillen, Höhlenfische ohne Augen und unter UV-Licht geisterhaft leuchtende Skorpione.

Der 150.000-Liter-Tank für die Hammerhaie im 10. Stock des ehemaligen Flakturms ist ein weiteres Highlight.

Fütterungen & Führungen

Verschiedene wechselnde Programme machen den Besuch besonders spannend, etwa:

  • Natur "begreifen" - "Begreifen" im wahrsten Sinne des Wortes: Wer möchte einem Hai einmal völlig gefahrlos auf den Zahn fühlen oder wissen, wie sich seine Haut anfühlt? Oder einem der berühmt berüchtigten Piranhas tief ins Maul sehen? Oder wissen, wie ein Schildkrötenpanzer von innen aussieht und wie er aufgebaut ist?
  • Haitauchen
  • Haifütterung
  • Piranhafütterung
  • Reptilienfütterung
  • Mikroskop-Show "Mini-Meer" (Quallenbabies, Seesternaugen, giftgefüllte Wurmstacheln, einäugige Cyclopenkrebse ...)
  • Gavialfütterung (Gaviale gehören zu den Krokodilen)
  • Safari im Haus des Meeres (Geführte Tour)

Erinnern im Innern

Die Ausstellung "Erinnern im Innern" beschäftigt sich mit der dunklen Geschichte des Flakturms. Gezeigt werden Originalexponate und Wandtafeln zur Baugeschichte, die im großteils im Originalzustand erhaltenen Stiegenhaus zwischen 9. und 10. Stock besichtigt werden können. Führungen: tägl. 11 und 16 Uhr

Blick auf Wien

Besonderes wartet auch ganz oben am Dach: Vom 360° Ocean Sky Restaurant & Bar im 11. Stock hat man einen atemberaubenden Rundum-Blick über Wien. Das ist die höchstgelegene aller Rooftop Locations in der Wiener Innenstadt!

Eine weitere Attraktion ist der Panoramablick auf das Häusermeer der Stadt Wien von der Terrasse im 9. Stock. Sportliche Besucher können auch die 192 Stufen der Turmstiege, die im Außenbereich angebracht ist, erklimmen und so auch unabhängig von einem Zoobesuch den Ausblick aus 35 Metern Höhe genießen.

Im folgenden Video: Meereschildkröte Puppi wird verwöhnt. Ab ins Becken mit dem Zoodirektor!

Haus des Meeres - Schildkröte Puppy wird verwöhnt (2021)

Haus des Meeres

Fritz-Grünbaum-Platz 1 (Esterházypark)
1060 Wien
  • Vienna City Card

  • Öffnungszeiten

    • Mo, 09:00 - 20:00
    • Di, 09:00 - 20:00
    • Mi, 09:00 - 20:00
    • Do, 09:00 - 20:00
    • Fr, 09:00 - 20:00
    • Sa, 09:00 - 20:00
    • So, 09:00 - 20:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (100 cm breit)
    • Lift vorhanden
      • Tür 150 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Alle Ausstellungsräume sowie Terrassen mit Lift erreichbar. Aus Sicherheitsgründen maximal 3 Rollstuhlfahrer gleichzeitig im Haus des Meeres zugelassen.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Lust auf mehr?