Arena

Arena

Der Industriecharme vergangener Zeiten steckt noch immer in den Mauern des Gebäudes. Heute zieren Graffitis die alten Ziegelwände und die moderne technische Ausstattung garantiert einzigartige Konzerterlebnisse in subkultureller Atmosphäre - und das beinahe täglich. 1976 wurde der ehemalige Schlachthof von Aktivisten besetzt, die sich für eine Rettung des Areals und dessen Nutzung als Ort der Jugend-, Alternativ- und Gegenkultur aussprachen. Mehr als 200.000 Menschen sollen das Gelände während der Besetzung besucht haben und nicht nur Sänger Leonhard Cohen bezeichnete die Arena als "best place in vienna".

Heute ist die Arena Österreichs größtes alternatives Kultur- und Kommunikationszentrum. Die Bandbreite der Veranstaltungen ist enorm: Größen aus dem internationalen Musik-Bereich wie etwa Sonic Youth, die Yeah Yeah Yeahs oder die Arctic Monkeys sind hier schon auf der Bühne der großen Halle gestanden. Mit dem Dreiraum und der kleinen Halle verfügt die Arena auch über zwei weitere Bühnen, die den idealen Rahmen für kleinere Konzerte und künstlerische Ideen bieten. Während der Sommermonate wird die ca. 400 Quadratmeter große Wiesenfläche im Innenhof der Arena zu einem der schönsten Open-Air-Gelände Österreichs. Im einzigartigen Ambiente des alten Schlachthofes zeigt das Arena Sommerkino außerdem jedes Jahr eine Auswahl alternativer Filmhighlights.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede