Kan Zuo

The Sign Lounge

Mit 14 Jahren kam Kan Zuo nach Wien und hätte, wäre es nach seinem Vater gegangen, eigentlich Arzt werden sollen. Sein Taschengeld musste er sich in einem China-Restaurant verdienen. So kam er mit der Gastronomie in Kontakt und besuchte später auch die Barkeeper-Schule. Eine eigene Cocktail-Bar war seither sein größter Traum.

Dem Traum von der eigenen Bar war er schon sehr nahe, als er am jetzigen Standort seiner The Sign Lounge mit einem Geschäftspartner ein Lokal errichten wollte. Der vermeintliche Partner machte sich allerdings mit dem gesamten Geld aus dem Staub. Trotzdem gab Kan Zuo nicht auf und führte mit Unterstützung seiner Frau Bobo und seiner Familie das Lokal weiter, anfänglich als Café, Restaurant und Bar. Um Geld zu sparen, übernachteten Kan Zuo und seine Frau damals sogar im Büro des Lokals.

Ausgezeichnete Cocktail-Bar

Später wurde The Sign Lounge zu einer Cocktail-Bar. Kan Zuo versteht es wie kein anderer, besonders kreative und ausgefallene Drinks zu kreieren. Sowohl was die Zutaten betrifft als auch die Art und Weise, wie die Drinks serviert werden. Hier kann es vorkommen, dass ein Cocktail wie eine Malpalette aussieht. Die Experimentierfreudigkeit hat sich gelohnt: Zwei Mal in Folge wurde The Sign Lounge vom international angesehenen Mixology Magazin zur besten Bar Österreichs gekürt. Und ihr sympathischer Betreiber Kan Zuo wurde 2015 vom Falstaff-Magazin zum Bartender des Jahres gewählt. Außerdem hat Kan Zuo anlässlich des Ringstraßen-Jubiläums 2015 den vom WienTourismus ausgeschriebenen Wettbewerb für die Erfindung eines Ringstraßen-Cocktails gewonnen.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede