Knize Ten

Düfte aus Wien

Zur Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie gab es in Wien zahlreiche Parfümeure. Traditionsreiche Parfümerien wie Nägele & Strubell oder J.B. Filz, beide am Graben, schufen ihre eigenen Düfte und wurden sogar zu k.u.k. Hoflieferanten ernannt. In dem schönen Geschäft von J.B. Filz sind auch heute noch zwei Parfüms dieser Zeit erhältlich: Das Lavendelwasser "Eau de Lavende" wurde nicht zuletzt durch Heimito Dodereres Roman "Die Strudlhofstiege" berühmt. Die Rezeptur stammt aus 1892 und wurde im Jahr 2009 anlässlich des 200-jährigen Firmenjubiläums von J.B. Filz neu aufgelegt. "Eau de Lavande" ist ein Parfüm für Damen und Herren und eine Mischung aus drei verschiedenen Lavendelsorten mit einem Hauch Rose in einem hübschen, altmodischen Flakon. Noch älter ist der "Wiener Lieblingsduft". Dieses Parfüm war Mitte des 19. Jahrhunderts weit über die Grenzen des österreichischen Kaiserreiches beliebt und ist nach einer Neukomposition nach wie vor ein duftendes Stück Wiener Tradition.

Ebenfalls eine lange Geschichte hat ein Parfüm aus dem Hause Kniže. Der Herrenausstatter war ebenfalls ein berühmter k.u.k. Hoflieferant und logiert gleich neben der Parfümerie J.B. Filz, in einem von Adolf Loos gestalteten Geschäft. In den 1920er-Jahren avancierte Kniže zu einer berühmten Herrenmodemarke der Moderne. Aus dieser Zeit stammt auch Kniže Ten, die erste Herrenduftserie der Welt. Der Name des Parfüms steht für zehn Punkte, die höchste Vorgabe beim Polospiel, und soll somit höchste Eleganz symbolisieren. Kniže Ten ist eine der weltweit sehr raren Ledernoten und bis heute ein zeitloser Klassiker.

Auf die Neuinterpretation von Düften aus der Kaiserzeit hat sich das Unternehmen Wiener Blut spezialisiert. So erinnert etwa das Parfüm „Palais Nizam“ an Franz Ferdinand in Indien. Die neue Unisex-Duftlinie von Wiener Blut bestehend aus sechs Parfüms wurde 2015 präsentiert und ist in Wien exklusiv bei der Boutique Song erhältlich. Neuester Streich ist „Freudian Wood“, das mit der Bedeutung von Holz in Sigmund Freuds Traumdeutung spielt. Die frühere Parfümlinie des seit 2009 bestehenden Unternehmens mit vier Düften gibt es bei J. & L. Lobmeyr sowie Kussmund Schönheitsspezialitäten.

Einen Duft ohne historische Anleihen hat das österreichische Designer-Duo Wendy&Jim herausgebracht. Das Parfüm "Drop N°01" erinnert an eine orgiastische Nacht. Es besteht zu 99 Prozent aus natürlichen Ingredienzien und wurde von dem Parfümeur Wolfang Lederhaas in Zusammenarbeit mit der Wiener Saint Charles Apotheke entwickelt. Der wiederbefüllbare Flakon zu dem Duft stammt von Augarten Porzellan und hat die Form eines Fuchsschädel-Skeletts. Das Parfüm ist alleine oder mit Flakon "Vulpini" in allen Augarten Filialen und in der Saint Charles Cosmothecary erhältlich. Den Flakon gibt es auch unbefüllt zu kaufen.

Von Designerin Lena Hoschek gibt es ebenfalls ein eigenes Parfüm: Der sinnliche und laszive Duft "Loverose" wurde in Zusammenarbeit mit den Parfüm-Experten von Wiener Blut entwickelt. Der Flacon ist passend zur Mode von Lena Hoschek im Vintage-Stil gehalten. "Loverose" ist in allen Filialen von Nägele & Strubell, bei Lobmeyr und Liebenswert erhältlich.

Parfümflakon von J.B. Filz

Wiener Lieblingsduft von J.B. Filz

Parfüm von Wiener Blut

Düfte von Wiener Blut (Linie 2015)

Parfüms von Wiener Blut

Düfte von Wiener Blut

Parfümflakon von Augarten Porzellan

Fuchsschädel-Flakon von Augarten Porzellan für "Drop N°01" von Wendy&Jim

Parfüm von Lena Hoschek

Loverose von Lena Hoschek

Parfumerie J.B. Filz

Graben 13, 1010 Wien
  • Preise

    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -5/10% (Zahlung mit Kreditkarte –5 %, bei Barzahlung –10 %.)
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 09:30 - 18:30
    • Sa, 09:30 - 17:00

Knize

Graben 13 , 1010 Wien

Song

Praterstraße 11-13 , 1020 Wien

J. & L. Lobmeyr

Kärntner Straße 26 , 1010 Wien

Kussmund

Habsburgergasse 14, 1010 Wien

Augarten Flagshipstore

Spiegelgasse 3, 1010 Wien

Wiener Porzellanmanufaktur Augarten

Obere Augartenstraße 1, 1020 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • Mo - Sa, 10:00 - 18:00
    • Führungen: Mo-Fr 10.15 Uhr und 11.30 Uhr (außer an Feiertagen)
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre )
    • Lift vorhanden
      • 150 cm breit und 180 cm tief , Tür 120 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.

Saint Charles Cosmothecary

Gumpendorfer Straße 33, 1060 Wien

Nägele & Strubell

Graben 27, 1010 Wien

J. & L. Lobmeyr

Kärntner Straße 26 , 1010 Wien

Liebenswert

Esterhazygasse 26, 1060 Wien
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede