Egon Schiele malt Wallly Neuzil
© Novotny & Novotny Filmproduktion GmbH

Schau, schau!

Wien ist zwar nicht Hollywood, aber internationale Filmemacher lieben es, in Wien zu drehen. Hier gibt's unglaublich viel zu sehen und auch viel zu erzählen. Lassen Sie sich inspirieren und verbringen Sie vielleicht nicht nur einen, sondern gleich mehrere Abende in Wien – auch, wenn Sie gerade zuhause sind. 

Filme 1949 bis 2001

  • Der dritte Mann (1949): Thriller über Penicillinschmuggler Harry Lime (Orson Welles) im nachkriegsgebeutelten Wien mit weltberühmter Zither-Titelmelodie.
  • Sissi-Trilogie (1955-57): Romy Schneider als junge Kaiserin in den Mühlen des österreichischen Hofes.
  • James Bond – Der Hauch des Todes (1987): Timothy Dalton macht sich als 007 auf Verbrecherjagd in Wien. 
  • Before Sunrise (1995): Ein Film zum Verlieben, denn hier verlieben sich nicht nur Ethan Hawke und Julie Delpy ineinander. Hier verliebt man sich immer wieder aufs Neue in Wien. Übrigens: "Before Sunrise" feiert 2020 bereits sein 25-jähriges Jubiläum und wurde zum Kultfilm einer ganzen Generation.
  • Die Klavierspielerin (2001): Der zweimalige Gewinner der "Goldenen Palme" von Cannes, Michael Haneke, verfilmte 2001 den Roman der Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. – Kampf zwischen herrischer Mutter und unterdrückter Tochter (Isabelle Huppert).

Filme ab 2002

  • Klimt (2006): Ein herausragender John Malkovich schlüpft in Klimts Künstlergewand und lässt uns ins Wien des Fin de Siècle eintauchen.
  • Eine dunkle Begierde (2011): Viggo Mortensen und Michael Fassbender als Sigmund Freud und C. G. Jung im Streit um die Psychoanalyse.
  • 360 (2012): Frei nach Schnitzlers "Reigen" mit Jude Law, Rachel Weisz und Anthony Hopkins. 
  • Die Frau in Gold (2015): Helen Mirren spielt Maria Altmann, die Nichte von Adele Bloch-Bauer, die in einem Restitutionsstreit um Klimts berühmtes Gemälde, die "Goldene Adele", den österreichischen Staat verklagt.
  • Egon Schiele: Tod und Mädchen (2016): Ein wahres Kunstwerk ist auch Dieter Berners Verfilmung von Egon Schieles Leben. Im Mittelpunkt der Erzählung steht die Beziehung Schieles zu den Frauen und der Kunst.
  • Freud (2019): So hat man den Superstar der Psychoanalyse noch nie gesehen. Mit der Serie "Freud" zeigt der Regisseur Marvin Kren einen jungen Sigmund Freud auf mörderischer Verbrecherjagd im Wien des späten 19. Jahrhunderts. Ab 23.3.2020 auf Netflix. 

Wiens größter Film-Klassiker entstand übrigens 1948: "Der dritte Mann" mit Orson Welles als legendärem Penicillin-Schieber Harry Lime im Wien der Nachkriegszeit. Einer der Hauptdarsteller neben Welles war das Riesenrad im Prater – das Wahrzeichen Wiens (gemeinsam mit dem Stephansdom). Noch heute kann man den Showdown in der Wiener Kanalisation bei der "3. Mann Tour" nachempfinden. Sogar ein eigenes Museum ist dem Film gewidmet.

Für alle, die noch tiefer in den Klassiker eintauchen möchten, gibt es eine Making-Of-Story inklusive interaktiver Wien-Karte mit den Originaldrehorten. 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *