Johann Strauß-Denkmal

2017: Im Rhythmus von Wien

Wien steht auf den ersten Blick vor allem für klassische Musik, die 10.000 Musikfreunde jeden Abend live genießen können. Die vor 175 Jahren gegründeten Wiener Philharmoniker (Sonderausstellung im Haus der Musik!) und die seit 1498 aktiven Wiener Sängerknaben sind internationale Aushängeschilder. Die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien – internationale Musiker-Schmiede ersten Ranges – feiert 200 Jahre.

Staatsoper, Musikverein und Konzerthaus gehören zum Pflichtprogramm vieler Wien-Gäste. Musikfans finden darüber hinaus Interessantes im Mozarthaus Vienna oder auf den Musicalbühnen.

Donau, so blau

Der Dreivierteltakt liegt in Wien in der Luft. Zum weltberühmten Donauwalzer von Johann Strauss drehen sich schon seit 150 Jahren die Tanzpaare auf dem Parkett. Strauss-Spezialisten – oder wer ein solcher werden will – vertiefen sich in die spannende Geschichte des Donauwalzers in der Sonderausstellung im Strauss Dynastie Museum (16.2.-31.12.2017). Im Haus der Musik können die Besucher den Donauwalzer als "virtuelle Dirigenten" selbst dirigieren und ein eigener Ausstellungsraum widmet sich Johann Strauss und dem Wiener Walzer. Die goldene Statue des Walzerkönigs im Stadtpark zählt zu den beliebtesten Wien-Fotomotiven.

15.000 Mal Musik

Jährlich gibt es in Wien über 15.000 Konzertveranstaltungen aller Genres, von Barock bis Elektro.  Musikfestivals wie Wien Modern, Resonanzen, Voice Mania, Rock in Vienna, das Donauinselfest, das Musikfilm-Festival, das Popfest oder Waves Vienna sind über das Jahr verteilt. Nachts geht in den Musiklokalen am Gürtel, in den Clubs am Donaukanal oder in der Pratersauna die Post ab.

Musik lässt sich auch in den Konzertcafés, auf Bällen, beim Heurigen, zum Jahreswechsel auf dem Silvesterpfad oder beim Vienna City Marathon entlang der Laufstrecke erleben.

Alles Gute, Ihro Gnaden!

Geburtstage gehören gefeiert. So gibt es zu Maria Theresias 300. Geburtstag einen Ausstellungsreigen der Sonderklasse. Kaiserin Elisabeth würde 2017 ihren 180. Geburtstag begehen – dazu lohnt ein Abstecher ins Sisi-Museum. Beide haben ihre Sommer stets in Schloss Schönbrunn verbracht. Auch das 120 Jahre alte Wiener Riesenrad und der 265-jährige Tiergarten Schönbrunn sind – wie immer – einen Besuch wert.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *