Beethoven im Konzert

Die Wiener Philharmoniker starten bereits im Herbst 2019 mit ihrem Beethoven-Zyklus: An zehn Abenden bis Mitte Juni präsentieren die Mitglieder des Weltklasse-Orchesters Kammermusik im Gustav Mahler-Saal der Wiener Staatsoper. Am 1. und 2. Februar führen hier Mitglieder des Ensembles der Wiener Staatsoper in vier Konzerten alle Lieder des Meisters an einem Wochenende auf.

Die Wiener Symphoniker haben für 2020 sämtliche Beethoven-Symphonien neu eingespielt und feiern den Geburtstag des Komponisten mit einer Reihe aufsehenerregender Veranstaltungen im Wiener Konzerthaus. Darunter:

  • Am Neujahrstag führen sie Beethovens 9. Symphonie auf. Am 11. Jänner präsentieren sie – gemeinsam mit der Wiener Singakademie – eine Rekonstruktion der "Großen Beethoven Akademie" von 1808. Dabei stehen u.a. die "Pastorale" (6. Symphonie) und die "Chorfantasie" auf dem Programm.
  • Am 15. Mai bestreitet das Orchester ein einzigartiges Simultankonzert mit dem Beethoven Orchester Bonn – ein Open-Air-Event mit Public Viewing, das mit einer Live-Brücke die beiden Beethoven-Städte Bonn und Wien verbindet.
  • Anfang Juni bieten die Symphoniker bei zwei Konzerten ein "Best of Beethoven", u.a. mit der Ouvertüre zu "Egmont" sowie mit der "Eroica" (7. Symphonie).
  • Mit der "Neunten" zu Silvester 2020 beschließt das Orchester schließlich sein intensives Beethoven-Jahr.

Der Musikverein feiert im Jahr 2020 den 250. Geburtstag Beethovens - und 150 Jahre Musikverein-Gebäude. Der Musikverein verfügt heute über jenes Eroica-Partitur-Handexemplar, in dem Beethoven seine Widmung an Napoleon ausradierte. Allein bis Juni 2020 erklingen rund 80 Konzerte mit Beethovens Musik, darunter:

  • Eigener Beethoven-Zyklus: 5 Klavierkonzerte, gespielt von Rudolf Buchbinder, mit 5 Weltklasseorchestern (20.10.2019, 28.10.2019, 14.11.2019, 6.12.2019, 5.5.2020)
  • Symphonien, gespielt von den Wiener Philharmonikern, geleitet von Andris Nelsons
  • Beethovens Klaviertrios
  • Symphonien Nr. 7 und 8, Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria
  • Daniel Barenboim spielt Beethoven-Klaviersonaten
  • Zyklus „Beethoven heute“: Kammermusik von Beethoven werden neue Werke – beauftragt vom Musikverein – von Gerald Resch, Johannes Maria Staud und Johanna Doderer gegenübergestellt

Eine internationale Ode an die Freude

Ebenfalls im Konzerthaus führt Ende März das Orchester "musicAeterna of Perm Opera" aus Novosibirsk unter seinem Gründer und Dirigenten, dem "Klassikrebel" Teodor Currentzis, sämtliche Beethoven-Symphonien auf.

Am 16. Oktober ist das ORF Radio-Symphonieorchester unter Marin Alsop mit der "Neunten" zu hören – als Teil des globalen Projekts "All Together – A Global Ode to Joy". Dabei lässt der visionäre Dirigent in neun Konzerten mit neun Partner-Orchestern auf allen fünf Kontinenten die "Ode an die Freude" in der jeweiligen Landessprache erklingen.

Martin Haselböcks Originalklang-Orchester "Wiener Akademie" setzt seine Konzertreihe "Resound Beethoven" fort – stimmungsvoll an den Schauplätzen der Uraufführungen. Mitte Februar bei zwei Konzerten im Palais Niederösterreich sowie am 10. März und am 12. Mai im Wiener Musikverein. Bis 2020 erscheint dazu die Gesamtaufnahme aller Symphonien und Klavierkonzerte Beethovens, eingespielt von der Wiener Akademie auf historischen Instrumenten.

Alle Beethoven-Veranstaltungen 2020

Wiener Staatsoper

Opernring 2, 1010 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • 2 Stufen (Schwingtüre 87 cm breit )
        Zugang mit Rollstuhl über Nebeneingang Herbert-von-Karajan-Platz (rechts unter den Arkaden), von dort Zugang zum Lift über Schrägaufzug (Treppenlift)
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Operngasse bei der Kreuzung Opernring
    • Lift vorhanden
      • 95 cm breit und 140 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 22 Rollstuhlplätze verfügbar (4 im Parkett, je nach Bedarf 18 Plätze auf der Galerie)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Führungen in zehn verschiedenen Sprachen, Voranmeldung für Rollstuhlfahrer notwendig.

    • Anmerkungen

      Stufen im Haus durch Rampe bzw. Lift überbrückbar.
      Telefonische Voranmeldung für Rollstuhl- und Begleitersitze für Vorstellungen unter Tel. +43 1 514 44-2653 (Mo-Fr 9-16 Uhr)

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Wiener Konzerthaus

Lothringerstraße 20, 1030 Wien
  • Preise

  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   140  cm  breit )
      • Rampe 435  cm  lang
    • Parkplätze Haupteingang
      • 2 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Lift vorhanden
      • 94 cm breit und 190 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Alle Säle mit Aufzug erreichbar. Rampe im Gebäude.
      2. Lift: Türbreite: 90 cm, Kabinentiefe: 190 cm, Kabinenbreite: 90 cm.
      Rollstuhlplätze: 18 im Großen Saal, 6 im Mozart-Saal, 3 im Schubert-Saal und 4 im Berio-Saal.
      Blindenführhund nach Voranmeldung.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Musikverein

Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 09:00 - 20:00
    • Di, 09:00 - 20:00
    • Mi, 09:00 - 20:00
    • Do, 09:00 - 20:00
    • Fr, 09:00 - 20:00
    • Sa, 09:00 - 13:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
        über Rampe, automatische Türe mit Schalter von außen zu öffnen
      • Rampe   164  cm  breit
    • Lift vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Vor dem Eingang zur Konzertkassa (Bösendorferstraße 12) befindet sich eine Glocke, das Kassenpersonal kommt für die Abhandlung der Kartengeschäfte vor die Türe.
      Lift führt in alle Stockwerke.
      Brahms-Saal: 6 Rollstuhlplätze, Großer Saal: 2 Rollstuhlplätze im Parterre und 16 im Balkonbereich, Gläserner Saal/Magna Auditorium: 4 Rollstuhlplätze

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *