Konzertsaal
© Rygalyk

Musikalisches für Zuhause

#stayhome ist nun wieder das Motto. Viele Wiener Kulturinstitutionen verlegen ihre Aktivitäten ins Netz. Museen und Sammlungen präsentieren ihre Pracht und ihre Schätze virtuell. Auch im Musikbereich gibt es tröstende Angebote für Musikfans, bis es wieder heißt: Bühne frei.

Viel Zeit für Oper

Wahrscheinlich das Highlight: Die Wiener Staatsoper überträgt im November Abend für Abend einen Opern-Video-Mitschnitt als kostenlosen Stream. Das Programm orientiert sich am ursprünglich geplanten Opernspielplan.

Die Volksoper Wien legt sich voll ins Zeug für das junge Publikum: JungeVolksoper@home ist eine Plattform, auf der allerlei Material (Videos, Rätsel, Bastelbögen zum Schmökern, Mitmachen und Downloaden) zu Lieblingsproduktionen zusammengestellt ist. Zum Überbrücken der Zeit, bis Peter Pan, Carmen, König Karotte und das Gespenst von Canterville wieder live auf der Bühne stehen.

Auch das Theater an der Wien baut seine Musikvermittlung für die ganze Familie kräftig aus. Hier ist für alle was dabei: Rätselraten, eine Fahrt mit dem Instrumentenkarussell wagen, Opern in Kurzvideos kennenlernen, oder lieber Beethoven als Hampelmann basteln. Ob die Kinder oder Erwachsenen mehr Spaß damit haben, soll sich weisen ...

Wien Modern 33

Zeitgenössische Musik ist nicht unbedingt jedermanns Sache - vielleicht macht das nunmehr digital stattfindende Festival Wien Modern Lust, in neue Klangwelten hineinzuschnuppern? Unter dem Titel "Stimmung" finden 18 Produktionen (mehr als die Hälfte des angekündigten Programms) während des Lockdowns online statt. Zugänglich über Rundfunk (ORF Ö1) und / oder kostenlosen Stream auf www.wienmodern.at (29.10.–29.11.2020).

Gefunkt, gestreamt, verbreitet: Während des Lockdowns bietet der Radiosender Ö1 Veranstaltern eine Bühne für Aufführungen, Konzerte und Lesungen. Auch das ORF RadioKulturhaus öffnet - virtuell - seine Pforten und programmiert Extra-Streaming-Angebote. Extralive bringt Kabarett und Gesprächsreihen im Videostream.

Virtueller Jazzclub

"The show must go on(line) again", vermeldet das Porgy & Bess. Der Club wird - wieder - virtuell: Er bietet allen Ensembles, die engagiert wurden, weiterhin die Bühne im leeren Club und aktiviert seinen bewährten Jazz-Zustellservice zur musikalischen Grundversorgung. An Tagen, an denen internationale Bands nicht anreisen können, gehen Aufnahmen aus dem Archiv on air. Die auftretenden Musiker erhalten ihr Honorar. Wer möchte, kann mit dem Pay-as-you-wish-Button etwas beitragen.

Live aus Sam's Bar

Das Theater Nestroyhof Hamakom wird von 5. bis 19. Dezember zu Sam's Bar: mit Online-Konzerten von u. a. Otto Lechner, Anna Mabo und Peter Ponger. Im Theaterstück "Alles ist. Hin?" dreht sich alles um die typische Wiener Figur des Augustin. Der Legende nach soll dieser in volltrunkenem Zustand eine Übernachtung in einer Pestgrube überstanden haben. Die Texte stammen von Miroslava Svolikova, Gustav Ernst und Peter Ahorner, für die die Musik zeichnen Karl Stirner, Alicia Edelweiss sowie Special Guest Voodoo Jürgens verantwortlich. Zugang zu den Live-Streams gegen freie Spende.

Nur MuTh!

Das MuTh ist der Konzertsaal der Wiener Sängerknaben. Eigentlich steht der Name für "Musik und Theater". Aber "Mut" steckt ganz zurecht auch im Namen. Neben den jungen Herren treten hier viele weitere Musiker in allen Formationen auf. Einige Konzerte, die im November live stattfinden hätten sollen, gibt es nun virtuell im Rahmen von Streaming in the MuTh. Zu hören sind etwa Michael Schade, The Erlkings, Volkhard Steude und Jimmy Chiang.

Hinter den Kulissen

Das Wiener Konzerthaus ist normalerweise ein pulsierendes Musikzentrum, in dem die Vielfalt ein Zuhause hat. Momentan herrscht Ruhepuls - aber wie wär's mit ein paar Funfacts auf Facebook zum Haus, zum Konzertbetrieb, zur Musik? In der zehn Folgen umfassenden Reihe Konzerthaus-Shorts thematisieren Rapperin Yasmo und Kabarettist Josef Hader etwa 1001 Räume, Boxer-und-Friseur-Geschichten, nicht fliegende Flügel und Sessel, die den Ton angeben. Na, neugierig?

Außerdem zum Stöbern: Musik-Streamings auf der Plattform von Moments Musicaux aus dem Wiener Konzerthaus - dem im ersten Lockdown erstellten Archiv. Wunderbare Momente mit u. a. Julian Rachlin, Michael Schade, Ferhan und Ferzan Önder, Julia und Clemens Hagen, Igudesman & Joo und dem Auner Quartett.

Und schließlich die Einladung zu live-gestreamten "Wohnzimmer-Konzerten": An drei Freitagen sendet das Wiener Konzerthaus Konzerte der Wiener Symphoniker aus dem Großen Saal. Es wird moderiert: Zur Musik (Haydn) gibt es Interviews mit Musikern und Dirigent Andrés Orozco-Estrada (13., 20. 27.11.).

Weltstars der Musik

2020 steht ganz im Zeichen von Beethoven und seinem musikalischen Vermächtnis auf der ganzen Welt. Wir haben Musikweltstars wie Billy Joel, Yuja Wang, Valentina Nafornita, Rebekka Bakken, Juan Diego Flórez und viele weitere Größen aus dem internationalen Musikbusiness interviewt und ihnen die schönsten Lobgesänge an Beethovens musikalische Leistung und Wien, die musikalische Weltstadt, entlockt. All Ears on: Vienna

Wiener Staatsoper

Opernring 2, 1010 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • 2 Stufen (Schwingtüre 87 cm breit )
        Zugang mit Rollstuhl über Nebeneingang Herbert-von-Karajan-Platz (rechts unter den Arkaden), von dort Zugang zum Lift über Schrägaufzug (Treppenlift)
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Operngasse bei der Kreuzung Opernring
    • Lift vorhanden
      • 95 cm breit und 140 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 22 Rollstuhlplätze verfügbar (4 im Parkett, je nach Bedarf 18 Plätze auf der Galerie)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Führungen in zehn verschiedenen Sprachen, Voranmeldung für Rollstuhlfahrer notwendig.

    • Anmerkungen

      Stufen im Haus durch Rampe bzw. Lift überbrückbar.
      Telefonische Voranmeldung für Rollstuhl- und Begleitersitze für Vorstellungen unter Tel. +43 1 514 44-2653 (Mo-Fr 9-16 Uhr)

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Volksoper Wien

Währinger Straße 78, 1090 Wien
  • Vienna City Card

  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos
        Klingel benutzen, Kassenpersonal und Portier sind gerne behilflich
    • Lift vorhanden
      • 89 cm breit und 142 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (Parkett, weitere 13 Rollstuhlplätze möglich, Anmeldung per Telefon bis 10 Tage vor der Vorstellung)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Lift nicht für Rollstühle geeignet.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        vor dem Theater (ab 18 Uhr)
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (Parterre)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Porgy & Bess

Riemergasse 11, 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

Am Augartenspitz 1, 1020 Wien
  • Vienna City Card

  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   180  cm  breit )
        über Rampe
      • Rampe 600  cm  lang ,   150  cm  breit ,  30  cm  hoch
    • Lift vorhanden
      • 100 cm breit und 155 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 4 Rollstuhlplätze verfügbar (Parterre rechts 12. Reihe)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Wiener Konzerthaus

Lothringerstraße 20, 1030 Wien
  • Vienna City Card

  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Automatische Schiebetüre   140  cm  breit )
      • Rampe 435  cm  lang
    • Parkplätze Haupteingang
      • 2 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Lift vorhanden
      • 94 cm breit und 190 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      "Klangberührt": 4 inklusive Konzerte im Schubert-Saal, Empfohlen ab 16 Jahren
      https://konzerthaus.at/abonnement/id/2670

    • Anmerkungen

      Alle Säle mit Aufzug erreichbar. Rampe im Gebäude.
      2. Lift: Türbreite: 90 cm, Kabinentiefe: 190 cm, Kabinenbreite: 90 cm.
      Rollstuhlplätze: 18 im Großen Saal, 6 im Mozart-Saal, 3 im Schubert-Saal und 4 im Berio-Saal.
      Blindenführhund nach Voranmeldung.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *