Beethovenfries (Detail)

Beethoven in Wien

Der 1770 in Bonn geborene Beethoven war mit 17 Jahren zum ersten Mal nach Wien gereist, um hier bei Mozart Unterricht zu nehmen. Doch kaum angekommen musste er wieder zurück, ans Sterbebett seiner Mutter. Mit 22 Jahren kam er als Schüler Joseph Haydns – Mozart war inzwischen verstorben – abermals nach Wien. Diesmal blieb er für immer: 35 Jahre bis zu seinem Tod 1827.

Beethoven-Fans finden in Wien drei original erhaltene Wohnungen - heute Gedenkstätten mit vielen persönlichen Gegenständen und Musik-Hörstationen (Öffnungszeiten beachten!):

Pasqualatihaus

In dem nach dem Besitzer benannten Haus im Zentrum Wiens wohnte Beethoven zwischen 1804 und 1815 mehrmals. Der Komponisten arbeitete hier an seiner Oper "Fidelio" und an Klavierstücken wie dem bekannten "Für Elise". Der Blick aus der Wohnung im vierten Stock auf die Ringstraße und die Universität ist grandios.

Beethoven Wohnung Heiligenstadt

1802 verfasste Beethoven hier sein "Heiligenstädter Testament". Diesen nie abgesandten Brief an seine Brüder schrieb er 32-jährig in tiefster Verzweiflung, als er erfahren hatte, dass es für seine Taubheit keine Heilung geben sollte.

Heiligenstadt, damals weit vor den Stadtmauern gelegen, ist heute Teil des schmucken 19. Bezirks (Döbling). Nur wenige Schritte entfernt befindet sich der Heurige Mayer am Pfarrplatz in einem stimmungsvollen Haus, in dem Beethoven 1817 kurze Zeit wohnte. Eine kulinarische Versuchung: Hier gibt es exzellenten Wiener Wein. Ein weiterer Tipp ist ein Spaziergang entlang des in zehn Minuten zu Fuß erreichbaren "Beethovengangs" entlang der Wiener Weinberge.

Beethoven Eroicahaus

Ludwig van Beethoven verbrachte den Sommer 1803 im Wiener Vorort Oberdöbling, der damals von Feldern, Gärten und Weinbergen umgeben war. Hier entstand zwischen Mai und November 1803 ein großer Teil seiner 3. Symphonie, der "Eroica".

Lust auf mehr?

Triumphale Beethoven-Uraufführungen fanden vielerorts in Wien statt: im Eroica-Saal des Österreichischen Theatermuseums, im Großen Redoutensaal der Spanischen Hofreitschule und im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Das Theater an der Wien war Bühne für die Premiere der Oper "Fidelio", Beethoven wohnte sogar zeitweise dort.

Im Beethoven-Park gegenüber dem Wiener Konzerthaus stößt man auf ein expressives Denkmal des Komponisten. Wiens Klangmuseum, das Haus der Musik, stellt selbstverständlich auch Beethoven ausführlich vor. Die Konzertreihe RESOUND BEETHOVEN von Martin Haselböck und dem Orchester Wiener Akademie ist etwas ganz Besonderes: Die Musiker spielen Beethoven auf den Instrumenten seiner Zeit, mit derselben Zahl von Musikern und in jenen Räumen, in denen der Komponist selbst seine Musik aufgeführt hat.

In der Secession hängt Gustav Klimts "Beethovenfries" (Detail im Bild oben). Auf dem Wiener Zentralfriedhof befindet sich Beethovens Ehrengrab in prominenter Nachbarschaft.

Download: Beethoven-Spaziergang

Diese und weitere Spuren Beethovens in Wien vereint Tita Büttners ausführlich beschriebener Rundgang – mit Wegbeschreibung, Geschichten und Anekdoten.

Extra-Tipp: Nördlich der Donau verläuft der Beethoven-Weg Floridsdorf. An den Stationen des Weges sind vier Meter hohe Skulpturen in der Form von abgebrochenen Stimmgabeln aufgestellt.

Beethoven Pasqualatihaus

Mölker Bastei 8, 1010 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €4
    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Jeden ersten Sonntag im Monat freier Eintritt für alle
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte:
  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 13:00
    • Di - So, 14:00 - 18:00
    • feiertags, 10:00 - 13:00
    • feiertags, 14:00 - 18:00
    • Geschlossen: 1.1., 1.5., 25.12., sowie Ostermontag, Pfingstmontag und andere Feiertage, die auf einen Montag fallen.
  • Barrierefreiheit

    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Wohnung nur über Stufen erreichbar

Beethoven Wohnung Heiligenstadt

Probusgasse 6, 1190 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €4
    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Jeden ersten Sonntag im Monat freier Eintritt für alle
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte:
  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 13:00
    • Di - So, 14:00 - 18:00
    • feiertags, 10:00 - 13:00
    • feiertags, 14:00 - 18:00
    • Geschlossen: 1.1., 1.5., 25.12., sowie Ostermontag, Pfingstmontag und andere Feiertage, die auf einen Montag fallen.
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Hof stufenlos zugänglich, allerdings gibt es eine Gehsteigkante vor dem Haus, Ausstellungsräume über Stufen erreichbar

Mayer am Pfarrplatz

Pfarrplatz 2, 1190 Wien

Beethoven Eroicahaus

Döblinger Hauptstraße 92, 1190 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Jeden ersten Sonntag im Monat freier Eintritt für alle
  • Öffnungszeiten


    • Nur gegen vorherige Anmeldung: Tel. +43 1 505 8747-85180 bzw. service@wienmuseum.at
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Hof und Ausstellungsräume stufenlos zugänglich und mit dem Rollstuhl befahrbar

Theatermuseum

Lobkowitzplatz 2 , 1010 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €8,00
    • Jugendliche unter 19 J.   €0,00
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -1€
  • Öffnungszeiten

    • Mi - Mo, 10:00 - 18:00
    • Vorstellungen, Führungen und Theaterworkshops gegen Voranmeldung
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   120  cm  breit )
    • Lift vorhanden
      • 130 cm breit und 150 cm tief , Tür 130 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlleihe nach Voranmeldung (mind. 2 Tage zuvor) möglich, alle Führungen werden auch für Menschen mit Behinderung und besonderen Bedürfnissen angeboten (Tel. +43 1 525 24–5310).

    • Anmerkungen

      Ausstellungsbereich im Erdgeschoß mit mobiler Rampe (15 cm), die im Fall vom Personal aufgestellt wird.
      Gegensprechanlage bei Haupttor (Portier bzw. Kassa) Personal führt zum Lift, Lift in den 1. Stock, Sammlung im 1. Stock barrierefrei ausgeführt.

Spanische Hofreitschule

Michaelerplatz 1 (Besucherzentrum), 1010 Wien
  • Preise

    • Kombiticket "Die Kostbarkeiten des Kaisers" (Schatzkammer und Morgenarbeit in der Spanischen Hofreitschule): € 22
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -13/20%
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • (Doppelschwingtüre   160  cm  breit )
      • Rampe 100  cm  lang , 40  cm  hoch
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        im Inneren Burghof
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Blindenführungen für Gruppen auf Anfrage.
      Rollstuhlplätze für die Morgenarbeit und die Vorführungen auf Anfrage.
      Programmauskunft, Preise und Verfügbarkeit auf Anfrage.

Österreichische Akademie der Wissenschaften

Dr.-Ignaz-Seipel-Platz 2, 1010 Wien

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        vor dem Theater (ab 18 Uhr)
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (Parterre)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.

Haus der Musik Das Klangmuseum

Seilerstätte 30 , 1010 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €13
    • Kinder (0 bis 3 Jahre)  €0
    • Kinder (4 bis 11 Jahre)  €5,50
    • Familie   €28
    • Night Ticket (tgl. 20-22 Uhr): 6,5 €. Kombi-Ticket Haus der Musik & Mozarthaus Vienna: 17 €. Ticket "Museumsmelange": Einritt in 2 der 4 Museen (Mozarthaus Vienna, KunstHausWien, Jüdisches Museum Wien, Haus der Musik) 18 €
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -4€
  • Öffnungszeiten

    • täglich, 10:00 - 22:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Automatische Schiebetüre )
    • Nebeneingang
      • stufenlos
    • Lift vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Zugang zu allen Ausstellungsräumen über Lift und dem Café stufenlos

Secession

Friedrichstraße 12 , 1010 Wien
  • Preise

    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: Besonderes Präsent
  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 18:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 13 Stufen
    • Nebeneingang
      • stufenlos (Schwingtüre 120 cm breit )
        über Außenlift
    • Lift vorhanden
      • 80 cm breit und 105 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Haupträume mit Lift erreichbar, Zugang zu den Ausstellungsräumen und Galerie: mit Lift erreichbar, Beethovenfries (2. Untergeschoß): 18 Stufen (Begleitperson!). Grafisches Kabinett: 24 Stufen.

Zentralfriedhof

Simmeringer Hauptstraße 234 , 1110 Wien
  • Öffnungszeiten

    • 3. November - 28. Februar Mo - So, 08:00 - 17:00
    • März Mo - So, 07:00 - 18:00
    • April - September Mo - So, 07:00 - 19:00
    • Mai - August Do - Do, 07:00 - 20:00
    • 1. Oktober - 2. November Mo - So, 07:00 - 18:00
    • Mo - So, 07:00 - 18:00
    • feiertags, 10:00 - 17:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Ehrengräber: Haupttor (II. Tor), Zufahrt mit dem PKW auf den blau markierten Wegen möglich, mit Behindertenausweis unentgeltlich. Barrierefreies WC bei Halle 3 (Euroschlüssel), in der Friedhofskirche (Euroschlüssel) in der Verwaltungskanzlei (Rampe, nur während der Kundenverkehrszeiten). Schotterwege!

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede