Mahler-Orte in Wien

Im Haus der Musik ist Mahler in der Etage der Großen Meister ein eigener Raum gewidmet – gleich neben Joseph Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Strauss und den Begründern der Neuen Wiener Schule: Schönberg, Berg und von Webern.

Gestaltet wurde der Raum vom Großneffen Gustav Mahlers, Peter Mahler. Lesemaschinen behandeln das Werk Mahlers und seine Dirigate in seiner Zeit als Hofoperndirektor, die Bilder an den Bäumen (ein „Wald“ prägt den Raum) zeigen den „offiziellen“ und den „privaten“ Mahler. Unter den Exponaten: Mahlers Abschiedsbrief in der Oper und sein ungewöhnlicher Vertrag mit der Universal Edition. Von Arnulf Rainer stammt die „Totenmaskenübermalung Gustav Mahler“. 

Etliche Musikmanuskripte Gustav Mahlers befinden sich im Archiv des Arnold Schönberg Centers, einer Top-Adresse für Musikkenner, genauso wie - natürlich - die Internationale Gustav Mahler Gesellschaft Wien, die 1955 auf Initiative der Wiener Philharmoniker gegründet wurde.

Die barocke Karlskirche, Ort der Eheschließung von Mahler und Alma am 9.3.1902, ist einen Besuch wert. Gustav und seine 1907 verstorbene Tochter Maria sind auf dem Friedhof Grinzing begraben. Schräg gegenüber ihres Grabes sind Alma Mahler-Werfel und ihre Tochter Manon Gropius bestattet.

Es gibt weitere originale Mahler-Stätten, die jedoch in Privatbesitz sind und nicht besichtigt werden können: Mahlers Wohnung von 1898 bis 1909 (3., Auenbruggergasse 2, Gedenktafel) wurde vom Jugendstil-Architekten Otto Wagner erbaut. Das Carl-Moll-Haus (19., Hohe Warte, Wollergasse 10) war das Wohnhaus des gleichnamigen Malers und Stützpunkt von Gustav Mahler von 1909 bis 1911. Im Sanatorium Löw (9., Mariannengasse 20, Gedenktafel) starb der Komponist am 18. Mai 1911.

In Wiens Konzertsälen sind Mahlers Werke laufend im Programm, so im Wiener Konzerthaus (wo auch eine Mahler-Gedenktafel angebracht ist) und im Musikverein. Das dort beheimatete Archiv der Gesellschaft der Musikfreunde ist eine reiche Quelle für Mahler-Interessierte.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede