Kammeroper - Zuschauerraum und Blick auf Bühne während einer Szene
© Peter M. Mayr

Kammeroper

In der Wiener Kammeroper bringt das Junge Ensemble des Theaters an der Wien (JET) in der Saison 2019/20 vier Neuproduktionen auf die Bühne. Eine davon widmet sich dem Jahresregenten Ludwig van Beethoven: Zum 250. Geburtstag des Komponisten kommt das Auftragswerk Genia oder das Lächeln der Maschine von Tscho Theissing und Kristine Tornquist auf die Bühne. Die zweiaktige Oper beschäftigt sich vor allem mit Beethovens großen Lebensthemen Kunst, Freiheit und Zukunft sowie mit seinen schwierigen und geheimnisvollen Liebesbeziehungen.

Die Premiere des Faust von Charles Gounod liegt in den Händen von Regisseur und Puppenspieler Nikolaus Habjan. Im Zentrum dieser Opéra lyrique steht mit dem Gretchen ein junges Mädchen, das an die große Liebe glaubt, verführt wird und letztlich daran zerbricht. Ins Barock entführen die Händel-Oper Giustino, eine der bühnenwirksamsten und charmantesten Opern des Komponisten, sowie Christoph Willibald Glucks Orphée et Eurydice – die seinerzeit, in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, als revolutionär galt.

Begleitet werden die vier Neuproduktionen von sogenannten "Jet specials", bei denen sich das Junge Ensemble des Theaters an der Wien vorstellt. Auf dem Programm stehen Carmen in einer musikalischen Neufassung von Tscho Theissing, Kálmán gegen Lehár mit Arien, Duetten und Operetten-Szenen, Dichterliebe mit Musik von Franz Schumann sowie Don Giovanni in progress mit Musik von Mozart.

Wiener Kammeroper, Innenansicht, Junges Ensemble des Theater an der Wien

Das Junge Ensemble des Theaters an der Wien (JET) bietet in der Kammeroper ein fulminantes Programm

© Peter M. Mayr
Kammeroper - Eingang von der Staße
© Peter M. Mayr
Kammeroper - Ensemble verbeugt sich in den Zuschauerraum blickend
© Peter M. Mayr
Wiener Kammeroper, Publikum im Saal
© Peter M. Mayr
Wiener Kammeroper, Aussenansicht, Eingang
© Peter M. Mayr

Kammeroper

Fleischmarkt 24, 1010 Wien
  • Preise

    • Wien-Karte Ermäßigung für alle Vorstellungen des Theaters an der Wien in der Wiener Kammeroper
    • Ihr Vorteil mit der Vienna City Card: -10%
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Nicht barrierefrei, keine Rollstuhlplätze.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *