Opernhaus Theater an der Wien, Nachtaufnahme außen
© Peter M. Mayr

Theater an der Wien

Mit der Spielzeit 2019/20 startet das Theater an der Wien in seine 14. Saison, die ganz im Zeichen der Themenschwerpunkte Beethoven und Frauengestalten steht. Zum 250. Geburtstag von Ludwig van kommt nicht nur die Neuproduktion der 1806-er-Fassung von Fidelio in der Regie von Christoph Waltz auf die Bühne. Sondern auch neue, eigens in Auftrag gegebene Projekte wie etwa die Uraufführung der Oper Egmont von Christian Jost und Christoph Klimke werden gezeigt.

Starke Frauen

In der Reihe "markante Frauenfiguren" präsentiert das Theater an der Wien Dvořáks Rusalka, Gaspare Spontinis Tragédie lyrique La vestale, Stanisław Moniuszkos Halka, Richard Strauss' Salome, Prokofjews Der feurige Engel und Bellinis Norma. Daneben sind einige Premieren und Uraufführungen programmiert – etwa Mozarts letzte Oper La clemenza di Tito sowie das außergewöhnliche Projekt Happiness Machine – 24 Stunden Glück des Klangforums Wien, bei dem zehn Filmemacherinnen, zehn Komponistinnen und zehn MusikerInnen das Modell der "Gemeinwohl-Ökonomie" als cineastisches Musikdrama auf die Bühne bringen.

Bedeutende Künstlerinnen und Künstler wie Maria Bengtsson, Angelika Kirchschlager, Natascha Petrinsky, Bo Skovhus und Bertrand de Billy sowie Spitzemensembles wie das ORF Radio-Symphonieorchester Wien, die Wiener Symphonikern, der Concentus Musicus Wien und der Arnold Schoenberg Chorgarantieren einmal mehr musikalische Weltklasse.

Das Junge Ensemble des Theaters an der Wien ist in der Kammeroper zu erleben, dem zweiten Spielort des Theaters an der Wien.

Opernhaus Theater an der Wien, Außenansicht, Glasdach

Theater an der Wien, Eingangsbereich

© Rupert Steiner/Theater an der Wien
Theater an der Wien
© Peter M. Mayr
Theater an der Wien, Außenansicht mit dem Naschmarkt daneben

Das Theater an der Wien, gegenüber der Naschmarkt

© Peter M. Mayr

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        vor dem Theater (ab 18 Uhr)
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (Parterre)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *