Volksoper Wien

Volksoper Wien

Die Operette gehört zu Wien, und sie gehört in die Volksoper, die als das führende Operettenhaus der Welt gilt. Von Johann Strauss‘ Fledermaus und Carl Millöckers Bettelstudent über Franz Lehárs Lustige Witwe bis hin zu Emmerich Kálmáns Zirkusprinzessin stehen Meisterwerke des Genres Operette in der Spielzeit 2017/18 auf dem Spielplan des Hauses.

Gespannt kann man zwei Operetten-Premieren erwarten: In Richard Heubergers Der Opernball stellen die Damen ihre Angetrauten auf Treueprobe – bis sich keiner mehr so richtig auskennt. Und in Carl Millöckers Gasparone treibt ein gar nicht so realer Räuberhauptmann sein Unwesen.

Mehr als Operette

Auch Opernfreunde kommen auf ihre Kosten: Neben Mozarts Die Hochzeit des Figaro und Die Zauberflöte sowie Verdis La Traviata und Die Räuber beweisen etwa Rossinis Der Barbier von Sevilla, Paolo Madrons Pinocchio (Premiere!) und die europäische Erstaufführung von Marilyn Forever (im Kasino am Schwarzenbergplatz) die Bandbreite der Volksoper.

Musicalfans dürfen sich auf Klassiker wie Der Zauberer von Oz und My Fair Lady (mit Katharina Straßer) freuen. Darüber hinaus kommt eines der wohl beliebtesten Musicals auf die Bühne der Volksoper: The Sound of Music, mit dem weltbekannten Lied "Edelweiß". Im Broadway-Hit Gypsy spielt Maria Happel die Hauptrolle. In Carousel ist einer der schönsten Musicalsongs  aller Zeiten zu hören: "You’ll Never Walk Alone".

Schließlich sorgt das Ballett mit Werken wie Roméo et Juliette, Ein Sommernachtstraum und Cendrillon (Aschenputtel) für Tanz-Highlights und Begeisterung im Zuschauerraum.

Die heutige Volksoper Wien wurde 1898 als "Kaiser-Jubiläums-Stadttheater" eröffnet und zunächst nur als Sprechbühne geführt. 1903 wurden dann auch Opern und Singspiele in den Spielplan aufgenommen. Weltbekannte Sängerinnen und Sänger wie Maria Jeritza, Leo Slezak und Richard Tauber traten hier auf, und Alexander Zemlinsky wirkte als Dirigent an der Bühne.

Bei ausgewählten Operetten und Musicals bringen englische Übertitel nicht deutschsprachigen Besuchern die Handlung der Stücke näher, denn: "Die ganze Welt liebt Operette...!"

Musikbeispiele


Volksoper Wien

Währinger Straße 78, 1090 Wien
  • Preise

    • Ihr Vorteil mit der Vienna City Card: -10% (an allen Vorverkaufskassen der Bundestheater sowie an der Abendkasse - ausgenommen Premieren und Sonderveranstaltungen)
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos
        Klingel benutzen, Kassenpersonal und Portier sind gerne behilflich
    • Lift vorhanden
      • 89 cm breit und 142 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (Parkett, weitere 13 Rollstuhlplätze möglich, Anmeldung per Telefon bis 10 Tage vor der Vorstellung)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Lift nicht für Rollstühle geeignet.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *