Die Inhalte dieser Seite sind archiviert worden und unter Umständen nicht mehr aktuell.

Akkordeon-Festival 2016 - Spieler, Jure Tori

Akkordeon-Festival 2016

Das Akkordeon-Festival in Wien ist bereits 17 Jahre alt. Fans der Quetschn, wie man in Wien sagt, dürfen sich auf Traditionspflege und experimentelle Klänge freuen. Neben einem hochkarätig besetzten internationalen Konzertreigen ist heuer ein Programmschwerpunkt der bunten heimischen Szene gewidmet: Unter dem Motto  "Grüne Mark" werden an vier Konzertabenden virtuose Künstler aus der Steiermark präsentiert, darunter Chilli da Mur und Folksmilch (10.3.).

Zur Eröffnung des Akkordeon-Festivals spielen am 20. Februar Belofour und Soulmotion mit Marko Zivandinovic im Porgy & Bess. Tags darauf gibt es im Vindobona Vincent Peirani & Emile Parisien zu hören. Nur einige weitere Konzerthighlights: Das Motion Trio aus Polen (23.2., Theater Akzent), der Auftritt der US-amerikanischen Akkordeonistin Rachelle Garniez mit ihrer Mutter Nancy Garniez (28.2., Orpheum) und das traditionelle Konzert von Dobrek Bistro (9.3., Orpheum).

Attwenger spielen mit ihren Brüdern im Geiste, den bayerischen Kofelgschroa, am 19.3. in der Arena Wien, die 2016 ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. Den Schlusspunkt setzt Otto Lechner, die künstlerische Galionsfigur des Akkordeon-Festivals, mit dem Ziehharmonischen Orchester Wien am 20. März im Orpheum.

Dazu gibt es samstags die Akkordeon Festival Lounge im Café Mocca, gehostet von der Musikerin Franziska Hatz, sonntags die Stummfilm-Matinee mit Livemusik im Filmcasino sowie Swing Nights für Tanzwütige.

17. Internationales Akkordeon-Festival 2016

20.2.-20.3.2016
verschiedene Spielstätten
www.akkordeonfestival.at

Artikel bewerten

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *