Alexia Chrysomalli und Oscar Antoli

Sie sind hier:

Adventkalender aus Musik

In der Musikstadt Wien gibt es in der Vorweihnachtszeit mit der Konzertreihe "Wienerlied - und?" einen ganz speziellen musikalischen Adventkalender voll klingender Überraschungen. Dabei stehen Konzerterlebnisse in nicht immer alltäglichen Locations im Vordergrund, nah zu den Akteur:innen auf der Bühne, weit weg vom weihnachtlichen Kommerz. Es geht um in Wien gemachte Musik und es geht um Weltmusik. – Ein Tipp für jene, die das Außergewöhnliche suchen.

Musikalische Überraschungen auf Wienerisch

Der Ablauf gestaltet sich wie folgt: Der musikalische Adventkalender 2022 hebt am 1. Dezember mit Yasmo & die Klangkantine (samt neuem Album "Laut Und Lost") im Porgy & Bess im 1. Bezirk ab und landet einen Tag vor Weihnachten im 23. Bezirk.

Vielköpfig tritt die Musik am 6.12. mit dem Vokalensemble Glas im Theater an der Gumpendorferstraße/TAG an, ebenso, wenn am 7.12. im Theater am Spittelberg der Beschwerdechor mit Bandbegleitung singend allerhand Beschwerde führt.

Tini Trampler & Playback Dolls sind mit ihrem neuen Album am Start, die feinen Lieder von „Chansons 2084“ gibt’s am 15.12. im Schutzhaus Zukunft sicher zu hören. Ein Playback Doll ist übrigens auch Trompeter und Sänger Bernhard Rabitsch, der einst mit dem legendären Falco musizierte.

Tags darauf, am 16.12. sorgen Martin Spengler & Die foischn Wiener:innen im Weinhaus Sittl für gar nicht foische (falsche) Stimmung.

Ein beständiges Highlight des Festivals kündigt sich für den 17.12. an: Die Strottern mit Peter Ahorner im kultigen Schutzhaus am Heuberg.

Tini Kainrath singt, Peter Havlicek bedient die Kontragitarre und Gäste sind noch dazu eingeladen am 21.12. ins Strandgasthaus Birner an der Alten Donau.

Solos & Duos

Es gibt auch Solo-Auftritte – etwa von Jovan Torbica am 4.12. im Neruda und von Slavko Ninic am 11.12. im Hopfen & Malz - beide ja sonst bei der Tschuschenkapelle vereint. Oder Duos wie jenes der wunderbaren Anna Mabo mit ihrem ständigen musikalischen Begleiter Clemens Sainitzer am 9.12. im Schubert Theater.

Dazwischen bewegt sich der musikalische Adventkalender durch sämtliche weitere Wiener Bezirke. Mit dabei das von Susita Fink geschaffene Maskottchen des Festivals, der real existierende Weihnachtsmann (nenn ihn nicht Puppe!). Dessen wachsame Augen und offene Ohren freuen sich mit dem Publikum auf spannende musikalische Begegnungen.

Wienerlied - und?
Der musikalische Adventkalender

23 Konzerte von 1. bis 23.12.2022
je eine Spielstätte pro Wiener Bezirk

www.wienerlied-und.at

Die Strottern: Lumpenlied

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Lust auf mehr?