Volkstheater, Außenaufnahme
© www.lupisluma.com / Volkstheater

Volkstheater

Wie das Schauspielhaus in Hamburg wurde auch das Wiener Volkstheater von den Architekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer erbaut. Von Anfang an lag der Fokus auf österreichischen Autoren. Heute umfasst das Repertoire des Volkstheaters neben österreichischen auch deutsche und internationale Klassiker, aber auch zeitgenössische Bearbeitungen. Das Volkstheater bespielt mehrere weitere Spielstätten wie das Volx/Margarethen und das Volkstheater in den Bezirken.

Eine große Renovierung des Volkstheaters steht an - deshalb wandert das Repertoire der großen Bühne mit Jänner 2020 nur 250 Schritte weiter – in die Halle E im Museumsquartier.

Kult-Location Rote Bar

Das Volkstheater beherbergt die sehenswerte, einstweilen schon kultige Rote Bar. Als Theatercafé ist sie jeden Abend geöffnet: eine Chill-out-Zone nach aufregenden Theaterabenden oder ein theatrales Sprungbrett in die Wiener Nächte. Zudem fungiert die Rote Bar manchmal am Sonntagvormittag als Literatur- und Themensalon, fallweise gibt es Late-Night-Programme sowie Live-Musik.

 

 

Volkstheater

Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Die Abendkassa in der Roten Bar öffnet eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Ab Jänner 2020 ist das Volkstheater geschlossen wegen Renovierung; die Produktionen werden an anderen Spielstätten gezeigt, s. Website.
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • (Doppelschwingtüre   150  cm  breit )
        nicht stufenlos
    • Nebeneingang
      • stufenlos (Schwingtüre )
        Eingang Museumsstraße
    • Parkplätze Haupteingang
      • 4 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 10 Rollstuhlplätze verfügbar (Eingang über Museumsstraße)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Theaterführungen für Menschen mit Sehbehinderung

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *