Euro-Münzen und Geldscheine

Geldangelegenheiten

Die gängigen Kreditkarten werden in Wien meistens akzeptiert, manchmal nur, wenn die Rechnung einen bestimmten Mindestbetrag erreicht. Fast überall - vor allem in den Geschäften - können Sie  mit Ihrer Maestrokarte (Bankomartkarte) auch kleine Beträge begleichen.

Bargeld können Sie mit Maestro- und Kreditkarten bei Geldausgabeautomaten, die überall in der Stadt zu finden sind, rund um die Uhr beheben.

Wenn Sie Geld wechseln möchten, tun Sie das am besten bei einer Bank. Wechselstuben verrechnen zum Teil hohe Gebühren, bitte achten Sie darauf, bevor Sie Geld wechseln.

Die meisten Banken haben in Wien von Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 15 Uhr geöffnet, an Donnerstagen zusätzlich bis 17.30 Uhr. In der Innenstadt (1. Bezirk) halten fast alle Banken auch über Mittag offen.

Trinkgeld

In vielen Dienstleistungsbereichen wie etwa in der Gastronomie, im Taxi, bei Friseuren, an Tankstellen mit Bedienung wird traditionellerweise Trinkgeld gegeben. Üblich sind 5 bis 10 Prozent, wobei sich die Höhe nach dem Grad Ihrer Zufriedenheit mit der erbrachten Leistung richtet.

Währungsumrechner

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede