Blick auf Wien aus der Perspektive eines Adlers
© WienTourismus

Wien aus der Adlerperspektive

Die Geschwister Bruno und Fritzi, zwei Steinadler aus Kärnten, sind im Oktober 2017 mit einer Kamera auf dem Rücken von einem Heißluft-Ballon aus 500m Höhe gestartet. Der Heißluft-Ballon erhob sich im Garten des Palais Schwarzenberg. Die Adler flogen hauptsächlich über den 3. und 1. Wiener Gemeindebezirk, zogen ein paar Kreise und kehrten schlussendlich zu ihrem Falkner und einem Leckerli am Boden zurück.

Die Aufnahmen wurden dann im Frühjahr 2018 von den französischen Seeadlern Darshan und Victor ergänzt. Die Adler-Kollegen starteten vom Donauturm aus 160m Höhe und stürzten sich unter Beobachtung vieler Schaulustiger in die Tiefe. Sie fingen vor allem die abendliche Herbst-Stimmung rund um die Donauinsel wunderschön ein.

Alle vier Adler sind bereits erfahrene Drehspezialisten. Sie kreisten über die Stadt und sammelten spektakuläre Bilder und Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Schönheit Wiens erschließt sich erst so richtig aus der Vogelperspektive. Es war auch eine besondere Premiere für die Greifvögel, denn noch nie zuvor kamen Adler über einer Millionenmetropole mit einer 360-Grad-Kamera zum Einsatz.

Ein ungewöhnliches Video von Wien aus einer ungewöhnlichen Perspektive, wie man es sonst selten zu sehen bekommt!

 

 

Wien aus der Adlerperspektive: 360°

Bitte beachte: Wenn du dir das 360° Video auf deinem Smartphone ansehen möchtest, dann einfach in der YouTube App öffnen, um das volle 360°-Erlebnis zu haben.

 

So funktioniert’s:

Falls du 360-Grad-Videos nicht kennst: Einfach mit der Maus deines Computers durch den laufenden Film wischen und staunen. Du kannst das Video aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Solltest du eine VR-Brille haben, einfach das Smartphone hineinlegen und das Video starten.

 

 

Wien aus der Adlerperspektive: Making-Of

In Kooperation mit Red Bull Media House und Peter Clausen Film Produktion.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *