Sie sind hier:

Die Inhalte dieser Seite sind archiviert worden und unter Umständen nicht mehr aktuell.

Außenansicht des Bauprojekts MIO im Sonndwendviertel
© Open House Wien

Open House: Architektur erleben

Normalerweise sind bei "Open House Wien" jedes Jahr im September rund 35.000 Architekturfans auf den Beinen. – Doch nicht heuer: Aufgrund von Covid-19 findet das Architekturvermittlungs-Programm, an dem jedes Jahr über 40 Städte international teilnehmen, nicht wie gewohnt "analog" statt. Dafür bietet "Open House" eine virtuelle Alternative, die am 14. und 15. November auf der Website der Veranstaltung über die Bühne geht. Das Gute daran: Nicht nur bemerkenswerte Architektur aus Wien kann entdeckt werden. Das "Open House Worldwide Festival" stellt Projekte quer über den Globus vor. Es wartet ein umfangreiches Filmprogramm, das tiefe Einblicke in das weltweite Baugeschehen gibt. Wien ist in mehreren Beiträgen zu sehen.

Vom Sonnwend- bis zum Nordbahnviertel

Das neue BOKU Seminarzentrum, ein visionärer Holzbau, wird ebenso vorgestellt wie das Baugruppenprojekt "An den Kohlenrutschen" im Nordbahnviertel. Auch die integrative Quartiersentwicklung im Sonnwendviertel Ost ist Thema. Als hervorragendes Beispiel in Sachen Mobilität und Infrastruktur dient die Hochbau-Garage Aspern. Darüber hinaus gibt es virtuelle Diskussionsrunden und Panels mit Wiener Beteiligung.

Open House

14. + 15.11.2020

Open House Worldwide

Open House Wien

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info