Innenhof in der Wiener Innenstadt

Die schönsten Wiener Innenhöfe

Eintreten und aufatmen: Mit ein paar Schritten gelangt man durch das Hausportal von einer geschäftigen Straße in eine Oase der Ruhe. Viele der alten Wiener Innenhöfe wurden sorgfältig restauriert und liebevoll gestaltet. Typisch für Wien sind die so genannten Pawlatschen, umlaufende Laubengänge zur Hofseite, über die die Wohnungen betreten werden. Manche Innenhöfe ergeben aneinander gereiht ein „Durchhaus", also eine praktische, von beiden Seiten zugängliche Querverbindung zwischen zwei parallel laufenden Straßen.

Besonders schöne Innenhöfe finden sich vor allem im 1. Bezirk. Die Häuserblocks des Blutgassen-Viertels hinter dem Stephansdom (Blutgasse, Singerstraße, Grünangergasse, Domgasse) gehören zu den ältesten von Wien. Hinter dem Hauseingang der Blutgasse 3 verbirgt sich ein sehenswertes Pawlatschenhaus aus dem 17. Jahrhundert, in der nahe gelegenen Singerstraße gibt es gleich mehrere interessante Höfe. An der Adresse Singerstraße 7 befindet sich das Deutschordenshaus mit zwei Innenhöfen und Fassaden im Stil des 17. Jahrhunderts. Im ruhigen Innenhof des Hauses Singerstraße 11 steht eine prächtige Edelkastanie, das Barockpalais Neupauer-Breuner (Singerstraße 16) hat einen schönen Innenhof mit offenen Pawlatschengängen. Im hübschen Innenhof der Weihburggasse 16 logiert die „Vermischte Warenhandlung" mit einem liebenswerten Sammelsurium an originellen Geschenken und Mitbringseln.

In der Bräunerstraße 3 in der Innenstadt befindet sich das Geburtshaus des Wiener Schauspielers, Dramatikers und Satirikers Johann Nepomuk Nestroy. Den eleganten Pawlatschenhof zieren schmiedeeiserne Gitter, Wandbrunnen und Hängepflanzen. Besonders kunstvolle Schmiedeeisen-Arbeiten kann man im Arkadenhof eines Renaissance-Wohnhauses aus dem 16. Jahrhundert (Bäckerstraße 7) bewundern, sie stammen aus der Sammlung des Biedermeiermalers Friedrich Amerling. Nicht weit davon entfernt verbindet der großzügige Heiligenkreuzerhof die Schönlaterngasse mit der Grashofgasse.

Schöne Innenhöfe finden sich auch außerhalb des 1. Bezirkes. Auf der Einkaufsmeile Mariahilfer Straße führt vom Raimundhof (Mariahilfer Straße 45, 1060 Wien) ein Durchhaus mit mehreren Höfen zur Windmühlgasse, das von kleinen Geschäften und Lokalen belebt wird. Im 7. Bezirk verbinden drei Höfe die Adressen Neustiftgasse 16 und Lerchenfelderstraße 13. Das Durchhaus hat mit seinen Schanigärten und Cafés ein fast schon südländisches Flair. Ruhiger geht es im 1874 erbauten Adlerhof zu, dieses restaurierte Durchhaus führt über fünf treppenförmige Höfe mit zehn Stiegen von der Siebensterngasse 46 zur Burggasse 51.

Empfehlenswerter Spaziergang

Deutschordenshaus

Deutschordenshaus

Nestroy Geburtshaus

Nestroy Geburtshaus

Blick von der Schönlaterngasse in den Heiligenkreuzerhof

Heiligenkreuzerhof

Alter Innenhof

Raimundhof

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede