Gondel der Rax-Seilbahn

Sie sind hier:

Per Rax-Seilbahn in die Wiener Alpen

Die heute von der Familie Scharfegger geführte Rax-Seilbahn hat seit ihrer Inbetriebnahme 1926 nichts an Glanz verloren. Sicher, energiebewusst, effizient, komfortabel und technisch am neuesten Stand befördert die erste Personen-Seilschwebebahn Österreichs Gäste im Sommer und Winter im Pendeltakt auf das Rax-Plateau auf 1.545 Metern Höhe. Erst vor wenigen Jahren wurde die Seilbahn um vier Millionen Euro vollständig revitalisiert.

Als einer der führenden Leitbetriebe in den Wiener Alpen in Niederösterreich ist die Rax-Seilbahn mit dem Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“ sowie dem Qualitätsstempel der „TOP-Ausflugsziele Niederösterreichs“ ausgezeichnet.

Bergerlebnis Rax

In weniger als acht Minuten geht es den Berg hinauf – mit dem Online-Buchungssystem lässt sich bereits zu Hause bequem das Ticket sichern. Oben am Rax-Plateau angekommen, begeben sich Wandergäste und Naturinteressierte auf die Spuren legendärer Alpinist:innen, Schriftsteller:innen und Poet:innen. Fernab von der Hektik des Alltags haben bereits Sigmund Freud und seine Zeitgenoss:innen die Rax wertgeschätzt. Auch die Habsburger hatten hier eine Sommerresidenz.

Auf die Besucher:innen wartet ein Ort der Kraft und Inspiration mit einer faszinierenden botanischen Artenvielfalt. Wander:innen können es sportlich-aktiv angehen – die Rax ist auch ein Kletter-Paradies. Genussvolles Spazieren ist aber ebenso eine Option, das Plateau zu erkunden. Für eine zeitgemäße Hüttenkulinarik stehen der Raxalm-Berggasthof sowie das Ottohaus, in denen Individualgäste im Frühling, Sommer und Herbst auch nächtigen können.

The Green Queen

Die Rax-Seilbahn wird liebevoll „The Green Queen" genannt, und das kommt nicht von ungefähr: Sie erblickte 1926, im selben Jahr wie Queen Elizabeth II., das Licht der Welt. Die neue Attraktion wurde begeistert aufgenommen. Das Neuigkeits-Weltblatt schrieb am 10. Juni 1926 – einen Tag vor der Eröffnung der Rax-Seilbahn:

Es ist fast wie ein Wunder! Um halb acht Uhr früh setzt man sich in Wien in die Südbahn, und um halb zehn Uhr vormittags kann man bereits im Gebirgsrestaurant auf der Rax eine Portion Gulasch verzehren.

Historiker Gottfried Brandstätter, geboren 1939 in Hirschwang an der Rax, kennt die Region und vor allem die Entstehungsgeschichte der Rax-Seilbahn wie kein anderer. „Ein Blick in die Hüttenbücher verrät: Die Rax war bereits um die Jahrhundertwende ein gern besuchtes Ausflugsziel. Zu Anfang wurde die Raxalpe durch Muskelkraft oder in einem Schweizer Alpenfauteuil-Wagen mit Gebirgspferden erobert. Der Gedanke war naheliegend, auch technische Aufstiegshilfen zu schaffen.“ Der Rest ist Geschichte. „The Green Queen“ befördert Gäste bereits rund hundert Jahre lang unkompliziert auf die Raxalpe.

Kleiner ökologischer Fußabdruck

Bei den Themen der Gegenwart und Zukunft ist der Begriff Nachhaltigkeit allgegenwertig. Kraft tanken heißt es am Berg, sauberen Strom erhalten Nutzer:innen von Elektroautos an acht E-Ladestationen.

Immer beliebter wird die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Attraktive ÖBB-Packages und Kooperationen sorgen für eine rasche und unbeschwerte Anreise. Von Wien aus ist die Rax-Seilbahn in rund 70 Minuten erreichbar.

„Unsere Gäste haben es selbst in der Hand, den eigenen Urlaub ökologisch zu gestalten. Es ist deutlich zu erkennen, dass die Anreise den größten CO2-Ausstoß verursacht. Die Anreisedistanz ist somit wesentlich für den ökologischen Fußabdruck. Bei kürzeren Strecken ergeben sich durch den Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel weitere Emissionseinsparungen.“
Bernd Scharfegger, Geschäftsführer der Rax-Seilbahn

Mit dem Pilotprojekt „Mobile Welterbe-Region" wurde 2022 eine Mobilitätsoffensive in den Wiener Alpen in Niederösterreich gestartet. Ein neuer, bedarfsorientierter Kultur- und Wander-Shuttle sowie eine verstärkte Frequenz bei den bestehenden VOR-Linien (341 und 342) sorgen für einen nachhaltigen Aufschwung in der Region. Mit den neuen Angeboten können sich Besucher:innen flexibel und vor allem klima- und kostenschonend durch die Ferienregion bewegen.

Entgeltliche Contentkooperation

Rax-Seilbahn

Rax-Seilbahn Österreichische Bergbahnen GmbH

Dr. Ewald Bing-Straße 3
2651 Reichenau a. d. Rax
  • Vienna City Card

    • Ihr Vorteil mit der Vienna City Card: -20%

      Zusatzinformation zum Angebot: Rabatt gilt auf Berg- und Talfahrt / Normalpreis: 34,50€ / Tickets online und vor Ort

  • Öffnungszeiten

      • 26.01.2023 09:00 - 16:30
      • 27.01.2023 09:00 - 16:30
      • 28.01.2023 08:30 - 16:30
      • 29.01.2023 08:30 - 16:30
      • 30.01.2023 09:00 - 16:30
      • 31.01.2023 09:00 - 16:30
      • 01.02.2023 09:00 - 16:30
    • Ganzjährig geöffnet, Revisionen im Frühling und Herbst s. Website.

  • Barrierefreiheit

    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlfahrer:innen und Begleitpersonen zahlen je 50% vom regulären Preis.

    • Anmerkungen

      Eigene Parkplätze für Menschen mit Handicap stehen bei der Talstation der Seilbahn zur Verfügung.

      Einstiegsrampe zur Kabine in der Talstation ist rollstuhlgerecht gebaut.

      Am Bahnsteig in der Bergstation gibt es Ausgang ins Freie, über den man mit dem Rollstuhl mit Begleitung über geschotterten Fahrweg zur Terrasse des Raxalm-Berggasthofes gelangen kann.

      Behindertengerechte WC-Anlage in der Bergstation ist verfügbar.

      Eine Begleitperson ist zu empfehlen und obligat.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
  • E-Mail Adresse gültig
AnPflichtfeld
  • E-Mail Adresse gültig

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Es ist 1 Fehler aufgetreten. Es sind Fehler aufgetreten.

    AnredePflichtfeld
    • E-Mail Adresse gültig

    Lust auf mehr?