Viktor E. Frankl
© Haddon Klingberg jr.

Hinter jeder Krise steht eine Chance

Viktor E. Frankl, der Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse, hätte am 26. März 2020 seinen 115. Geburtstag gefeiert. Seine Lehre hat gerade in diesen Krisenzeiten eine besondere Relevanz. Zeit seines Lebens hatte sich der Wiener Neurologe und Psychiater (1905-1997) mit der Sinnfrage im Leben beschäftigt. Frankl selbst überlebte den Aufenthalt in mehreren Konzentrationslagern. Seine Frau, seine Eltern, sein Bruder überlebten es nicht.

Frankl stand 1945, nach der Befreiung aus dem KZ, vor dem Nichts. Und trotz gewaltiger Schicksalsschläge glaubte er immer daran, dass jeder Mensch ein „sinn-erfülltes“ Leben gestalten könne. Über seine persönliche Stunde null berichtete Viktor E. Frankl 1992 in einer Ansprache:

„Viele standen mit mir buchstäblich vor dem Nichts, in mancherlei Hinsicht. Nun war dieses Nichts nicht bloß das Fehlen, die Absenz von zufriedenstellender Wirklichkeit, es beinhaltete gleichzeitig eine Fülle von Möglichkeiten mit der gegebenen Wirklichkeit in einer neuartigen Weise fertig zu werden. Vor allem war da das beseligende Gefühl, wieder die Freiheit der Wahl geschenkt bekommen zu haben, das heißt, die Auswahl unter den neu vorhandenen Möglichkeiten treffen zu können.“

Seine Sinnlehre begründete Frankl bereits in den 1930ern, aber nach 1945 hatte sie umso mehr Bedeutung – auch für ihn persönlich. Er schrieb nach der Rückkehr aus dem KZ in kürzester Zeit das mittlerweile millionenfach aufgelegte Buch „…trotzdem Ja zum Leben sagen“ (auf Englisch: Man’s Search for Meaning), das vor allem in den USA zu den bedeutendsten Büchern der Geschichte zählt. Damit wollte Frankl vermitteln, dass trotz widrigster Umstände ein sinn- und lebensbejahendes Leben möglich ist. Er appellierte, sich auf das Neue einzulassen und es mit Kreativität und Verantwortung zu gestalten. Und das mehr denn je in Krisenzeiten.

Viktor Frankl gilt neben Sigmund Freud und Alfred Adler als Begründer der dritten Schule der Wiener Psychotherapie. Seine auf Basis der Existenzanalyse entwickelte Logotherapie findet weltweit Anwendung und Anerkennung. Das Viktor Frankl Museum in Wien gibt Einblick in sein Leben und seine Lehre.

Viktor Frankl Museum Wien

Mariannengasse 1/15, 1090 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *