Flasche und Cocktail
© Ho&Co Design

Das Gute liegt so nah

Damit die Wiener Gastronomie und der Handel auch in Zeiten von geschlossenen Geschäften und Ausgangsbeschränkungen bestehen bleiben, haben sie auf Online-Handel und Lieferservice umgestellt. Mehr denn je ist jetzt auch die Solidarität der Mitmenschen gefragt und zeigt sich in neu entstandenen sowie in bereits etablierten Projekten:

 

Gemeinsam schaffen wir das!

Auch auf Cocktails müssen wir nicht länger verzichten: Acht österreichische Bars haben sich zusammengetan und liefern Lieblingsdrinks nach Hause. www.drinks-at-home.at bietet ausgefallene Kreationen sowie echte Klassiker. Die Cocktails gibt´s in verschiedenen Größen und sogar mit dem Gesicht des jeweiligen Bartenders auf der Flasche. Sie werden geliefert und können bargeldlos bezahlt werden. Das Einzige, was man bereit halten muss: Gläser, Eis sowie gute Stimmung!

Auf den Plattformen www.vorfreude.kaufen und www.zusammen-leiwand.at erwirbt man Gutscheine für alles, worauf man jetzt Lust hat, was aber leider derzeit nicht möglich ist: das Lieblingsmenü im Restaurant, der übliche Frisörbesuch oder das nächste Fußball-Match. Alles, worauf wir uns freuen können!

Über www.supportyourlocals.at kommen Dienstleister wie Yoga- und Musik-Lehrer, aber auch Fitness-Trainer zu den Kunden ins Wohnzimmer und können per Live-Stream ihre Stunden abhalten. Damit bereichern sie Wiens virtuelles Kulturangebot und Streaming Projekte.

Listen heimischer Unternehmen, die während des Lockdowns liefern oder ein besonderes Online-Angebot haben, gibt es natürlich auch: Sie bieten alles von Büchern und Freizeitartikeln über Kleidung und Accessoires. Über die Plattformen www.kaufhaus-oesterreich.at, www.nunukaller.com und www.ecommerceaustria.at  ersteht man Wiener Delikatessen sowie handgerührte Wiener Seife und Dienstleistungen aller Art.

Noch mehr kreative Ideen für einen sicheren Genuss: Sachertorte, Melange & Co. – kontaktlos!
Lebensmittelstand auf einem Markt in Wien
© Fürthner
Käsestand am Brunnenmarkt
© WienTourismus/David Auner

Neu auf dem Markt

Wiens beliebte Märkte waren schon zu Omas Zeiten die Nahversorger. Damit das auch so bleibt, können über www.marktlieferung.wien frische Waren telefonisch vorbestellt werden und kommen als Lieferung vor die Haustüre. Die Lebensmittel-Stände auf den Wiener Märkten sind weiterhin geöffnet und liefern jeden Tag frisches Obst und Gemüse in Spitzenqualität.

Wiens Bauern im Netz

Wiens Stadtlandwirte produzieren eine regionale Vielfalt an Produkten und setzen auf Qualität und Nachhaltigkeit – Wien ist mit 26 Prozent Bio-Flächenanteil nämlich im österreichischen Spitzenfeld. Mit der Aktion "Frisch zu mir" wurde eine Plattform für regionale Belieferung mit frischen Waren auf die Beine gestellt. Von herrlichem Wiener Wein bis zu Honig reicht das Angebot. Auf unsere Gurkenbauern können wir besonders stolz sein, hier wachsen jährlich 28.700 Tonnen Gurken – mehr als irgendwo sonst in Österreich und macht Wien zur "Gurkenhauptstadt". Der Ab-Hof-Verkauf  ist an über 100 Stellen in Wien möglich.

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *