Außenansicht 21er Haus

21er Haus

Das beeindruckende Gebäude wurde von Stararchitekt Karl Schwanzer als Österreich-Pavillon für die Weltausstellung 1958 errichtet und 1962 als Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts in Wien eröffnet. Heute wird das als 21er Haus betitelte und zum Belvedere gehörende Gebäude als Plattform für die österreichische Kunst von 1945 bis heute im internationalen Kontext genutzt. Neben thematischen Wechselausstellungen und Einzelpositionen wird das neue Museum zusätzlich den Nachlass des Bildhauers Fritz Wotruba zeigen und die Artothek des Bundes beherbergen. Ein Kino und ein Café-Restaurant mit Terrasse im Skulpturenhof (gestaltet von Adolf Krischanitz und Hermann Czech) ergänzen das Angebot.

Architekt Adolf Krischanitz hat Schwanzers Gebäude für die Neueröffnung 2011 adaptiert und umgebaut. Schwanzer erhielt 1958 für den zukunftsweisenden und technisch innovativen Entwurf den Grand Prix d'Architecture. Krischanitz hat nun das Untergeschoß freigelegt und der Anlage einen sechsgeschoßigen Turm beigestellt, der weithin als Signal wirkt.

Restaurant twentyone

Das Restaurant twentyone lädt nach dem Museumsbesuch zu einer Pause ein. Hier dreht sich alles um die Zahl 21. Es gibt 21 A-la-carte-Gerichte aus der Crossover-Küche, 21 Kaffeesorten, 21 Rot- und Weißweine und 21 Gin-Sorten. Ein Tipp ist die schöne Terrasse im Sommer.

21er Haus

Arsenalstraße 1, 1030 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -21%
  • Öffnungszeiten

    • Mi, 11:00 - 21:00
    • Do - So, 11:00 - 18:00
    • An Feiertagen auch Montag und Dienstag 11-18 Uhr
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   140  cm  breit )
    • Parkplätze Haupteingang
      • 1 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Lift vorhanden
      • 100 cm breit und 250 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (im Blickle-Kino beim Eingang rechts)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Tastführungen zur Architektur des 21er Haus und den Skulpturen von Fritz Wotruba für blinde und sehbehinderte Menschen.

Innenansicht 21er Haus
Blick ins Kino
Restaurant

Restaurant twentyone

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede