Tod und Mann auf einem Ölgemälde von Egon Schiele

Alt, aber gut

Die Gesellschaft verändert sich, die Menschen leben länger. Trotz allem träumen viele von der ewigen Jugend; der Alterungsprozess wird nach wie vor als etwas Negatives angesehen. Die Ausstellung "Die Kraft des Alters" im Unteren Belvedere zeigt, wie es Künstlern gelingt, Chancen und Grenzen des Alterns jenseits von Altersverklärung und Pessimismus differenziert wahrzunehmen. Die präsentierten Arbeiten veranschaulichen, wie das Alter mit all seinen Facetten auf wertschätzende Weise in unser Leben integriert werden kann. Denn abseits negativer Stereotype bedeutet Alter auch Macht, Erfahrung und Lebensweisheit.

Gezeigt werden Werke hochkarätiger Künstler wie Gustav Klimt, Egon Schiele, Oskar Kokoschka, Edgar Degas, Lucian Freud, Alfred Hrdlicka, Birgit Jürgenssen, Alex Katz, Anton Kolig, Käthe Kollwitz, Brigitte Kowanz, Maria Lassnig, Annie Leibovitz, Pablo Picasso, Arnulf Rainer, Elfie Semotan, Henri de Toulouse-Lautrec, Max Weiler, Broncia Koller-Pinell, Aleah Chapin und vielen mehr.

Die Kraft des Alters

17.11.2017-4.3.2018

Belvedere - Unteres Belvedere & Orangerie

Rennweg 6, 1030 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0 €
  • Öffnungszeiten

    • täglich, 10:00 - 18:00
    • Fr, 10:00 - 21:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • ( Tür  90  cm  breit )
        Rennweg 6
      • Rampe 600  cm  lang , 200  cm  hoch
    • Lift vorhanden
      • 140 cm breit und 90 cm tief
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Führungen für Gruppen in Gebärdensprache (ÖGS) und "Anders-Sehen-Führungen" (Tastführungen), Ermäßigter Eintritt für Menschen mit Behinderungen und Assistenzpersonen.

    • Anmerkungen

      Shop Unteres Belvedere und Orangerie: barrierefrei zugänglich

      Orangerie: barrierefrei zugänglich; Eingang in die Orangerie:  Zugang über Verbindungsgang vom Unteren Belvedere in die Orangerie, 2 einflügelige Glastüren (jeweils 131 cm breit); barrierefreies WC in der Orangerie.

       

       

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *