Venedig (Treppe), 1985, Öl auf Leinwand – Mensch sitzt auf einer Treppe die zum Wasser führt von Gerhard Richter
© Gerhard Richter, bpk/The Art Institute of Chicago/Art Resource, NY

Landschaftsstriche

Ein Name, so groß und bedeutend, dass man bereits seit Jahrzehnten nicht um ihn herumkommt. Und dennoch war Gerhard Richter bisher nur selten in Wien zu sehen. Das Bank Austria Kunstforum Wien nahm dies zum Anlass, eine noch nie dagewesene Ausstellung zu konzipieren. Im Mittelpunkt der Retrospektive? Seine Landschaftsbilder. Neben seinen typischen Ölgemälden werden aber auch Zeichnungen, Fotografien, Druckgrafiken, Kunstbücher oder Objekte ausgestellt. Gezeigt werden Werke von den 1960er-Jahren bis in die Gegenwart. Darunter befinden sich auch Arbeiten, die selten oder noch nie öffentlich zu sehen waren. 

Die Ausstellung gliedert sich in fünf thematische Abschnitte. Begonnen wird mit den Bildern, die Richter auf Basis von eigenen oder gefundenen Fotomotiven schafft. Auffallend dabei sind die Ausschnitthaftigkeit, der Bildaufbau und auch die Farbigkeit, die an eine fotografische Ästhetik erinnert. Richters Landschaftsbilder spielen auch im Hinblick auf seine Entwicklung hin zur abstrakten Malerei eine Schlüsselrolle. Seine vor allem in den 1960er- und 1970er-Jahren entstandenen Werke zeigen abstrahierte Gebirgs-, Park-, Sternen- oder Meeresbilder. Diese Arbeiten wechseln zwischen abbildhaft dargestellten Landschaften und einer immer abstrakteren Form von Landschaftsbildern. Richter konzentrierte sich in den 1970er- und 1990er- Jahren immer mehr auf fiktive Formen und Konstrukte von Landschaften, die in der Realität kaum oder gar nicht existieren können. Gezeigt werden aber auch abstrakte Übermalungen landschaftlicher Gemälde, Fotografien oder Druckgrafiken. 

Eine bildgewaltige Ausstellung, die insgesamt 150 Arbeiten des Ausnahmekünstlers präsentiert.

Gerhard Richter

1.10.2020-24.01.2021

Hinweis: Bitte beachten Sie aufgrund der derzeitigen Lage, dass sich die Öffnungszeiten der einzelnen Institutionen geändert haben können. Informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch bei den Museen.

Bank Austria Kunstforum Wien

Freyung 8, 1010 Wien
  • Vienna City Card

  • Öffnungszeiten

    • Mo, 10:00 - 19:00
    • Di, 10:00 - 19:00
    • Mi, 10:00 - 19:00
    • Do, 10:00 - 19:00
    • Fr, 10:00 - 21:00
    • Sa, 10:00 - 19:00
    • So, 10:00 - 19:00
    • 24.12.: 10 - 15 Uhr / 31.12.: 10 - 16 Uhr / 1.1.: 12 - 19 Uhr
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
        Über Rampe
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Tiefgarage Freyung
    • Lift vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Spezielle Führungen für Gehörlose.

    • Anmerkungen

      Ausstellungsräume stufenlos bzw. mit Lift erreichbar.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *