Ganzkörperplastinat
© Gunther von Hagens' KÖRPERWELTEN, Institut für Plastination, Heidelberg, www.koerperwelten.de

Reise ins Innere des Körpers

Seit Mitte der 1990er-Jahre sorgt Gunther von Hagens mit seinen Plastinaten weltweit für Aufregung. Der deutsche Anatom konserviert mit einem speziellen Verfahren menschliches Gewebe. Die Plastinate ermöglichen einzigartige Blicke auf die Anatomie des Menschen. Damit weiß von Hagens seit jeher zu polarisieren. Was die einen fasziniert, wird von anderen mitunter als verstörend empfunden. Kalt lassen diese ungewöhnlichen Exponate niemanden. Bislang haben 48 Millionen Menschen weltweit seine Körperwelten-Ausstellungen gesehen. Die Ausstellung in Wien versteht sich als Selbstentdeckungsreise.

Fokus auf das Herz

Zu entdecken gibt es tatsächlich jede Menge: Das menschliche Skelett ist ebenso Thema wie das komplexe Zusammenspiel der Muskulatur, aber auch die Entwicklung des Körpers im Mutterleib. Sicher ist: So hat man das noch nie gesehen. Organfunktionen und die Entstehung von Krankheiten werden so auch für medizinische Laien nachvollziehbar. Den inhaltlichen Schwerpunkt von "Körperwelten – Eine Herzenssache" bildet das menschliche Herz mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem.

Mehr Bewusstsein entwickeln

In Summe warten im Studio F in der Wiener Stadthalle bis Anfang Februar 2020 rund 200 Ausstellungsstücke. Ganzkörperexponate sind ebenso zu sehen wie Teilplastinate von Körperpartien, Körperscheiben und Präparate einzelner Organe. Ziel der von der Medizinerin Angelina Whalley kuratierten Ausstellung ist die Schärfung des Bewusstseins für den eigenen Körper und insbesondere das Herz. Der Zugang der Ausstellungsmacher: Wer die Funktionsweise des lebenswichtigen Organs versteht, entwickelt womöglich einen anderen Zugang zum eigenen Körper und lebt bewusster.

Timeslot-Ticket erforderlich

Um den Besuch der Ausstellung so angenehm wie möglich zu gestalten, ist die Buchung eines fixen Zeitfensters erforderlich. Der Zugang zur Ausstellung ist im gebuchten Zeitfenster möglich. Die Verweildauer in der Ausstellung ist zeitlich unbegrenzt.
Tickets

Körperwelten – Eine HERZenssache

4.10.2019-9.2.2020

Tägl. 9-18 Uhr
Stadthalle Wien/Studio F

Wiener Stadthalle

Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        in der Sorbaitgasse und am Hauptparkplatz der Stadthalle
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Spezielle Rollstuhlplätze in beiden Hallen (D und F).
      Induktive Höranlage in Halle F.

    • Anmerkungen

      Die Hallen D und F können barrierefrei erreicht werden.

zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *