Blick ins Museum der Illusionen

Museum der Illusionen

Über 70 Ausstellungsstücke sorgen für neue Dimensionen der Wahrnehmung. Im interaktiven Museum kann man der Schwerkraft in einem schrägen Raum trotzen, andere Besucher beim Wachsen und Schrumpfen beobachten, im Vortex-Tunnel (rotierender Zylinder) den Boden unter den Füßen verlieren, den Kopf eines Besuchers auf einem Tablett servieren oder ein Foto in einem unendlichen Raum machen.

Das Museum in der Wiener Innenstadt ist für die ganze Familie geeignet. Ein robuster Magen ist beim Besuch durchaus von Vorteil. Etwaige Wartezeiten am Eingang werden für Kinder von einem Zauberkünstler überbrückt.

Frau füttert Kopf auf Tisch

Der Kopf auf dem Servierteller

Frau vor Spiegel
Drei Frauen in Schräglage

Anti-Gravitations-Raum

Blick ins Museum der Illusionen
Frauen im Vortex-Tunnel im Museum der Illusionen

Vortex-Tunnel

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *