Schild mit der Aufschrift City Confiserie

Wien und seine Schriften

Wien hat eine lange Tradition individueller Stadtbeschriftung und galt einst als Metropole der Schildermalkunst. Zahlreiche historische Schriftzüge vor allem an Geschäftsportalen sind bereits verschwunden, einige prägen jedoch heute noch das Stadtbild. Die erstmals stattfindende "Sign Week Vienna" möchte an diese langsam aussterbende Tradition erinnern und widmet sich von 19. bis 27. September 2017 den Typographien im öffentlichen Raum.

Das Programm ist vielfältig und reicht von Ausstellungen über Filmvorführungen, Vorträgen und Workshops bis zu Stadtexpeditionen zu Orten, an denen noch alte Schriftzüge erhalten sind. Im Rahmen der Sign Week Vienna werden auch Preise für die Gestaltung von alten und neuen Ladenfronten verliehen.

Programm (Auswahl)

  • Ausstellung "Signs from a different world: Vienna meets Havanna - Identity lost+found"
    19.-27.9.2017, 14-19 Uhr, KMG Art Gallery (6., Mariahilfer Straße 103), Eintritt frei
    Während Wien historische Straßenschilder gerne aus dem Stadtbild verbannt, wird in Havanna großen Wert auf deren Erhaltung gelegt.
  • Ausstellung "135 Jahre Schildermalerei Samuel"
    22.-24.9.2017, 15-19 Uhr, Schildermaler Museum Samuel (4., Mühlgasse 7/Kühnplatz), Eintritt frei
    Die ehemalige Schildermalerwerkstätte Samuel beherbergt Europas einziges Schildermalermuseum.
  • Vortrag und Nightwalk "Urbane Beleuchtung"
    20.9.2017, 18.30-22 Uhr, KMG Art Gallery
  • Filmpremiere "Neon. Feel the Glow"
    21.9.2017, 21 Uhr, Schikaneder Kino (4., Margaretenstraße 22-24)
  • Rundgang "Geschäfte mit Geschichte"
    22.9.2017, 15-17.30 Uhr (Treffpunkt wird auf der Webseite bekanntgegeben)
  • Insta-Sign-Walk
    26.9.2017, 15-17.30 Uhr (Treffpunkt wird auf der Webseite bekanntgegeben)

Sign Week Vienna

19.-27.9.2017
www.signweek.com

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *