Staud's Jugendstil-Kollektion: Leopold Museum

Mehr über das Leopold Museum

No 35: Gustav Klimt (1862-1918) "Tod und Leben"
Gustav Klimt arbeitete in den Jahren 1908 bis 1911 an diesem allegorischen Werk, zeigte es mehrfach in Ausstellungen und überarbeitete es in der Folge immer wieder. Zweierlei beeindruckt die Betrachter des Bildes immer wieder: Einerseits der schroffe Gegensatz zwischen dem Leben und dem Tod (im Staud-Deckelbild nicht erfasst), andererseits die Darstellung der menschlichen Lebensalter vom Kleinkind bis zur Greisin. Neben diesem großformatigen Bild besitzt das Leopold Museum einige weitere bedeutende Klimtgemälde, darunter die Landschaften "Ein Morgen am Teiche" und "Attersee".

Leopold Museum

Museumsplatz 1 , 1070 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €13
    • Kombiticket KHM & Leopold Museum: € 22
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -10%
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 10:00 - 18:00
    • Mi, 10:00 - 18:00
    • Do, 10:00 - 21:00
    • Fr - So, 10:00 - 18:00
    • Juni bis August täglich geöffnet.
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre )
    • Parkplätze Haupteingang
      • 10 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Lift vorhanden
      • 89 cm breit und 210 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Ausstellungsräume und Restaurant/Café sind stufenlos

      6 kostenlose Behinderten-Parkplätze am Areal (Zufahrt Burggasse/Volkstheater gegen Vorlage eines Behindertenausweises) sowie 4 Behinderten-Parkplätze  in der Parkgarage (2. UG beim Lift, Zufahrt Haupteingang Museumsplatz).

 

Alle Motive der Staud's Jugendstil-Kollektion

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede