Staud's Jugendstil-Kollektion: Wien Museum

Mehr über das Wien Museum

No 36: Gustav Klimt (1862-1918) "Emilie Flöge"
Emilie Flöge (1874-1952), Tochter eines Meerschaumpfeifenfabrikanten und gelernte Schneiderin, war eine schillernde Persönlichkeit des Wiener Fin de siècle. Gemeinsam mit ihrer Schwester Helene betrieb sie einen vom Jugendstil-Künstler Josef Hoffmann gestalteten Modesalon, der neben Entwürfen von Künstlern der Wiener Werkstätte u.a. auch die von der damaligen Frauenbewegung propagierten weiten korsettlosen "Reformkleider" herstellte. Zu Spitzenzeiten arbeiteten bis zu 80 Schneiderinnen für den Salon.

Berühmt wurde "die" Flöge als Lebensgefährtin von Gustav Klimt, der sie in vielen seiner Bilder verewigte. Manche behaupten sogar, dass das Liebespaar im berühmten Klimt-Gemälde "Der Kuss" den Künstler mit seiner Lebensgefährtin darstelle. Das Flöge-Porträt im Wien Museum entstand 1902. Daneben besitzt das Wien Museum mit "Pallas Athene" und dem Frühwerk "Innenansicht des Burgtheaters" (1887) weitere Hauptwerke Gustav Klimts.

Alle Motive der Staud's Jugendstil-Kollektion

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede