Ausstellungsansicht mit Sarg einer Spitzmaus
© KHM-Museumsverband

Wes Anderson und der Mäusesarg

Kultregisseur Wes Anderson ("The Grand Budapest Hotel", "The Darjeeling Limited", "The Royal Tenenbaums") reist gerne mit dem Zug durch Europa. Und er hat eine Vorliebe für alte Dinge. So nahm er auch die Einladung des Kunsthistorischen Museum Wien (KHM) gerne an, gemeinsam mit seiner Partnerin, der Kostümbildnerin und Autorin Juman Malouf, dessen Sammlung für eine einzigartige Schau zu durchstöbern. Zwei Jahre lang haben sich die beiden durch mehr als vier Millionen Gemälde, Kunstobjekte und Werke in den Depots des Museums gekämpft und ihre Favoriten ausgewählt. Das Ergebnis ist eine Ausstellung, die etwas anders ist, als man es vom KHM gewohnt ist.

Filmreife Inszenierung

Präsentiert werden in der Schau "Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures" über 400 außergewöhnliche Objekte, von denen viele zum ersten Mal ausgestellt werden. Darunter befinden sich - neben dem titelgebenden Spitzmaussarg - altägyptische, griechische und römische Altertümer, Gemälde alter Meister, eine Auswahl von Objekten aus der Kunst- und Schatzkammer, dem Theatermuseum und aus Schloss Ambras bei Innsbruck. Das Zusammentreffen und Arrangement dieser Schätze lässt jedenfalls die unglaubliche Fülle und Dichte, die Geschichte und Vielschichtigkeit der Sammlungen des KHM erahnen.

Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures – Wes Anderson and Juman Malouf

6.11.2018–28.4.2019

Kunsthistorisches Museum Wien

Maria-Theresien-Platz, 1010 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 18:00
    • Do, 10:00 - 21:00
    • Bis 13.1.2019 und Juni bis August täglich geöffnet
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 5 Stufen (Doppelschwingtüre   300  cm  breit )
        Eingang Maria Theresien-Platz, keine Rampe
    • Nebeneingang
      • stufenlos
        bei Portier, Burgring 5
    • Parkplätze Haupteingang
      • 5 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Standort Heldenplatz
    • Lift vorhanden
      • 150 cm breit und 130 cm tief , Tür 99 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlleihe möglich (bitte am Vortag reservieren).
      Auf Anfrage spezielle Führungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen sowie Tastführungen für Blinde und sehschwache Menschen (Tel. +43 1 525 24-5202). Drei Meisterwerke der Renaissancesammlung der Gemäldegalerie, ausgewählte Objekte der Kunstkammer, der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung und der Sammlung antiker Altertümer stehen als Abgüsse für sehbehinderte und blinde Personen zum Ertasten zur Verfügung. Dazu gibt es eine Broschüre in Brailleschrift mit Bildbeschreibungen.
      Das Kunsthistorische Museum bietet Workhops für Menschen mit Demenz an (Tel. +43 1 525 24-5202)
      Rollstuhlfahrer, die über den Burgring das Museum besuchen, können ihr Ticket im Shop im Vestibül kaufen.

zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *