Lampen in einem Raum
© Lazar Lyutakov „Lamp Series“, Foto eSeL.at - Joanna Pianka

Wiener Kunstherbst 2018

Das volle Kunstprogramm fährt die Vienna Art Week von 19. bis 25.11.2018 mit dem Motto "Promising Paradise" auf: Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge, Künstlergespräche, Spezialführungen, Installationen, Interventionen und Performances warten auf die Besucher. Rund 200 Veranstaltungen von 70 Programmplanern finden in nur einer Woche statt. Die Doppeldeutigkeit des Begriffs Promising Paradise ist im programmatischen Titel der Vienna Art Week Konzept: Geht es um ein vielversprechendes Paradies oder vielmehr um ein Paradies, das versprochen wird? Um ein „Paradise found“ oder ein „Paradise lost“?

Weitere Highlights des Programms sind u. a. der mit großem Erfolg eingeführte Alternative Space Open House sowie Open Studio Day, an dem rund 100 Künstler ihre Ateliers öffnen. Zu den spannendsten Gästen der Vienna Art Week zählen u.a. die renommierte New Yorker Performance-Spezialistin RoseLee Goldberg (USA), der Künstler Joep van Lieshout (NL), die Künstlerin Kaucyila Brook (USA) oder der Komponist und Schauspieler Christopher Chaplin (CH), der im Rahmen des performativen Interview-Marathons auftreten wird.

Kunsthandel im Zeichen der Wiener Moderne

Art&Antique ist die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, die von 10. bis 18.11.2018 in der Hofburg Wien stattfindet. Zahlreiche nationale und internationale Galerien bieten Asiatika, Antiquitäten, Glas, Möbel, Kunsthandwerk, Skulpturen sowie moderne und zeitgenössische Kunst an.

Ein Schwerpunkt ist heuer der Wiener Moderne gewidmet. Auf diese Zeit fokussierte Spezialisten wie die Galerie bei der Albertina Zetter, die Galerie Susanne Bauer, Antiquitäten Kunsthandel Freller, Kunsthandel Giese & Schweiger, Kunsthandel Kolhammer, die Galerie Kovacek, Galerie Kovacek & Zetter und Schütz Fine Art, aber auch die Galerie 422 Margund Lössl und Christoph Bacher Archäologie Ancient Art präsentieren dafür ausgewählte Objekte.

Erstmals findet 2018 – im Jahr der Wiener Moderne – eine von acht Wiener Kunsthändlern initiierte Schwerpunktwoche zur Klassischen Moderne statt. Unter dem Titel Modern Masters – Wiener Woche der Moderne werden an den jeweiligen Galeriestandorten Werke von Vertretern der internationalen Moderne, des österreichischen Expressionismus sowie der Wiener Werkstätte gezeigt: Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Egon Schiele u.v.m. Gemälde, Zeichnungen und Fotografien sind ebenso im Angebot wie Möbel und Kunsthandwerk.

Mit dabei sind folgende Galerien:

  • Galerie bei der Albertina - Zetter
  • Galerie Kovacek Spiegelgasse
  • Kunsthandel Giese und Schweiger
  • W&K Wienerroither & Kohlbacher
  • bel etage
  • Kunsthandel Kolhammer
  • Galerie Johannes Faber
  • Galerie Ruberl

Alle Veranstaltungen auf einen Blick:

Galerie bei der Albertina . Zetter

Lobkowitzplatz 1 , 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Kovacek Spiegelgasse

Spiegelgasse 12 , 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Kunsthandel Giese & Schweiger

Akademiestraße 1, 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Kunsthandel Wienerroither & Kohlbacher

Strauchgasse 2, 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

bel etage Kunsthandel

Mahlerstraße 15, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 13:00 - 18:00
    • Samstag nur gegen telefonische Voranmeldung
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Kunsthandel Kolhammer

Plankengasse 7, 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Galerie Richard Ruberl

Himmelpfortgasse 11, 1010 Wien
zu meinem Reiseplan hinzufügen

Die Kunstmesse viennacontemporary präsentiert von 21. bis 24.9.2017 zeitgenössische Kunst mit Fokus auf Zentral-, Ost- & Südosteuropa (diesmal im Fokus: Ungarn) in der Marx Halle im 3. Bezirk. Vertreten sind rund 100 Galerien aus 26 Ländern, dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Performances, Sonderausstellungen und Gesprächen mit KünstlerInnen. Heuer wird’s erstmals eine Präsentation hochwertiger Skulpturen internationaler Künstler geben.

 

Internationale KuratorInnen zeigen in ausgewählten Wiener Galerien 21 Ausstellungen für zeitgenössische Kunst: Das ist das Konzept von curated by_vienna, das von 15.9. bis 14.10.2017 stattfindet. Das Motto lautet diesmal „image/reads/text“: Hinterfragt wird die Bedeutung von Sprache in der zeitgenössischen Kunst.

Parallel Vienna hingegen präsentiert von 19. bis 24.9.2016 divergente Positionen junger sowie etablierter zeitgenössischer Kunst.

 

Bei der Langen Nacht der Museen können am 7.10.2017 von 18 Uhr abends bis 1 Uhr früh des kommenden Tages Kunst- und Schausammlungen in rund 100 Wiener Museen und Kulturinstitutionen mit nur einem Ticket besucht werden. Zudem werden Künstlergespräche, Lesungen und Live-Musik geboten. Das „Lange-Nacht“- Ticket inkludiert auch die Nutzung der Shuttle-Busse zwischen den Locations sowie der öffentlichen Verkehrsmittel.

 

 

Das volle Kunstprogramm fährt schließlich auch die Vienna Art Week von 13. bis 19.11.2017 mit dem Motto „Transforming Technology“ auf: Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge, Künstlergespräche, Spezialführungen, Installationen, Interventionen und Performances widmen sich den Auswirkungen von Automatisierung, Digitalisierung und technologischer Aufrüstung auf Gesellschaft und Kunst.

 

Art&Antique ist die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, die von 4. bis 12.11.2017 in der Hofburg Wien stattfindet. Zahlreiche nationale und internationale Galerien bieten Asiatika, Antiquitäten, Glas, Möbel, Kunsthandwerk, Skulpturen sowie moderne und zeitgenössische Kunst an.

·        viennacontemporary, 21.-24.9.2017, Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien, www.viennacontemporary.at

·        curated by_vienna, 15.9.-14.10.2017, www.curatedby.at

·        Parallel Vienna, 19.-24.9.2017, www.parallelvienna.com

·        Lange Nacht der Museen, 7.10.

Die Kunstmesse viennacontemporary präsentiert von 21. bis 24.9.2017 zeitgenössische Kunst mit Fokus auf Zentral-, Ost- & Südosteuropa (diesmal im Fokus: Ungarn) in der Marx Halle im 3. Bezirk. Vertreten sind rund 100 Galerien aus 26 Ländern, dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Performances, Sonderausstellungen und Gesprächen mit KünstlerInnen. Heuer wird’s erstmals eine Präsentation hochwertiger Skulpturen internationaler Künstler geben.

 

Internationale KuratorInnen zeigen in ausgewählten Wiener Galerien 21 Ausstellungen für zeitgenössische Kunst: Das ist das Konzept von curated by_vienna, das von 15.9. bis 14.10.2017 stattfindet. Das Motto lautet diesmal „image/reads/text“: Hinterfragt wird die Bedeutung von Sprache in der zeitgenössischen Kunst.

Parallel Vienna hingegen präsentiert von 19. bis 24.9.2016 divergente Positionen junger sowie etablierter zeitgenössischer Kunst.

 

Bei der Langen Nacht der Museen können am 7.10.2017 von 18 Uhr abends bis 1 Uhr früh des kommenden Tages Kunst- und Schausammlungen in rund 100 Wiener Museen und Kulturinstitutionen mit nur einem Ticket besucht werden. Zudem werden Künstlergespräche, Lesungen und Live-Musik geboten. Das „Lange-Nacht“- Ticket inkludiert auch die Nutzung der Shuttle-Busse zwischen den Locations sowie der öffentlichen Verkehrsmittel.

 

 

Das volle Kunstprogramm fährt schließlich auch die Vienna Art Week von 13. bis 19.11.2017 mit dem Motto „Transforming Technology“ auf: Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge, Künstlergespräche, Spezialführungen, Installationen, Interventionen und Performances widmen sich den Auswirkungen von Automatisierung, Digitalisierung und technologischer Aufrüstung auf Gesellschaft und Kunst.

 

Art&Antique ist die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, die von 4. bis 12.11.2017 in der Hofburg Wien stattfindet. Zahlreiche nationale und internationale Galerien bieten Asiatika, Antiquitäten, Glas, Möbel, Kunsthandwerk, Skulpturen sowie moderne und zeitgenössische Kunst an.

2017, langenacht.orf.at

·        Art&Antique, 4.-12.11.2017, www.artantique-hofburg.at

·        Vienna Art Week, 13.-19.11.2017, www.viennaartweek.at

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *