Das Siegerfoto zeigt einen rennenden jungen Mann mit Gasmaske, dessen Oberkörper in Flammen steht.
© Ronaldo Schemidt

Die besten Pressefotos der Welt

Die Stiftung World Press Photo hat auch heuer wieder die besten Pressefotos des Jahres ausgezeichnet. Insgesamt hatten sich mehr als 4.500 Fotografen mit mehr als 73.000 Fotos an dem Wettbewerb beteiligt. Alle ausgezeichneten Fotos werden in einer Ausstellung gezeigt, die in 45 Ländern zu sehen sind. In Wien präsentiert die Galerie WestLicht die berührenden, verstörenden und beeindruckenden Gewinnerfotos.

Der mit 10.000 Euro dotierte erste Preis ging an den Fotografen Ronaldo Schemidt in Amsterdam für seine spektakuläre Aufnahme von den gewalttätigen Unruhen in Venezuela. Sein Bild zeigt einen rennenden jungen Mann mit Gasmaske, dessen Oberkörper in Flammen steht. Eine Arbeit mit Österreichbezug gewann in der Kategorie
"Langfristige Projekte": In einfühlsamen Bildern begleitet die Serie "Ich bin Waldviertel" der niederländischen Fotografin Carla Kogelman seit 2012 das Aufwachsen der Geschwister Hannah und Alena, die mit ihrer Familie in Merkenbrechts nahe der tschechischen Grenze leben.

Leistungsschau internationaler Pressefotografie

Seit 1955 schreibt die World Press Photo Foundation, eine unabhängige Plattform des Fotojournalismus mit Sitz in Amsterdam, den World Press Photo Contest aus. Eine jährlich wechselnde Jury beurteilt die Einsendungen von Fotografen aus aller Welt. Das Ergebnis des renommierten Wettbewerbs, das jeweils als Wanderausstellung um den Globus tourt, gilt als wichtigste Leistungsschau der internationalen Pressefotografie.

World Press Photo 2018

14.9.-21.10.2018
Erweiterte Öffnungszeiten für die Dauer der Ausstellung: täglich 14-19, Do 11-21, Sa, So und Feiertag: 11-19, Mo geschlossen

WestLicht - Schauplatz für Fotografie

Westbahnstraße 40 , 1070 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • Di - Fr, 14:00 - 19:00
    • Do, 14:00 - 21:00
    • Sa - So, 11:00 - 19:00
    • feiertags, 11:00 - 19:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 15 Stufen (Schwingtüre   90  cm  breit )
        über Lift stufenlos zu erreichen (Lift ist nicht frei zugänglich)
    • Lift vorhanden
      • 160 cm breit und 130 cm tief , Tür 140 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Nebeneingang und Ausstellungsräume mit Lift zu erreichen, Türbreiten: 140-180 cm

zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *