Mann sitzt an einem Tisch vor einer grünen Kugel

Kunst zum Anfassen

Der Betrachter als Teil der Skulptur: Wie kein anderer hinterfragte der 2012 verstorbene Franz West mit seinen Werken radikal das Verhältnis von Künstler, künstlerischer Arbeit und Rezipient. Für ihn gehörte zur Kunst das haptische Erlebnis. Es genügte ihm nicht, dass seine Skulpturen nur betrachtet werden. Um sein Werk zur Vollendung zu bringen, forderte er das Publikum regelrecht dazu auf, aktiv daran teilnehmen. Das 21er Haus widmet dem bedeutenden zeitgenössischen bildenden Künstler eine Ausstellung und reflektiert dessen Auffassung von Kunst als partizipatorischem Akt und seinem Interesse an Gegenüberstellungen verschiedener künstlerischer Standpunkte in kollaborativen Prozessen.

So umfasst die Ausstellung in diesem Zusammenhang auch Wests äußerst bedeutende Arbeit "Extroversion", die der Künstler für die Biennale di Venezia 2011 konzipierte. Für seine Installation drehte West die Küchenwände seines Wiener Ateliers dem Außen zu, um die darin enthaltenen 43 künstlerischen Arbeiten von Freunden, Künstlerkollegen und Mitarbeitern zu präsentieren. Neben dem charakteristischen Prozess der Verlagerung von Werk- und Autorbegriff öffnet die Installation zudem ein neues spannendes Feld hinsichtlich Wests Erfahrung und Behandlung von Raum und Architektur.

Franz West – Artistclub

14.12.2016-23.4.2017

21er Haus

Arsenalstraße 1, 1030 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -21%
  • Öffnungszeiten

    • Mi, 11:00 - 21:00
    • Do - So, 11:00 - 18:00
    • An Feiertagen auch Montag und Dienstag 11-18 Uhr
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   140  cm  breit )
    • Parkplätze Haupteingang
      • 1 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Lift vorhanden
      • 100 cm breit und 250 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (im Blickle-Kino beim Eingang rechts)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Tastführungen zur Architektur des 21er Haus und den Skulpturen von Fritz Wotruba für blinde und sehbehinderte Menschen.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede