Weiße Blume

Georgia O’Keeffe im Kunstforum

Landschaften und Städte der USA schilderte sie als eine Bühnenwelt, Blüten und ausgebleichte Tierknochen wurden auf ihren Bildern zu magischen Fetischen: Georgia O'Keeffe (1887-1986) zählt zu den imponierendsten Persönlichkeiten, die Amerikas Malerei der klassischen Moderne aufzuweisen hat. Ihre Gemälde sind auf die wichtigsten US-Sammlungen verteilt, die Gelegenheiten, diese in Europa zu sehen, daher rar. In einer einmaligen Retrospektive zeigt nun das Bank Austria Kunstforum erstmals in Österreich Werke O’Keeffes aus sieben Jahrzehnten. Die Ausstellung wurde von Tate Modern in Kooperation mit dem Bank Austria Kunstforum und der Art Gallery of Ontario, Toronto organisiert.

Great American Thing

Es war 1916, vor genau 100 Jahren also, als Georgia O’Keeffe in dem von Männern dominierten Künstlerzirkel um den Fotografen Alfred Stieglitz, ihrem späteren Ehemann, debütierte. Bis heute wird O’Keeffes Werk mit der Schaffung des "Great American Thing" assoziiert, verkörpert es doch wie kaum ein anderes das historische Vorhaben, erstmals eine nationale, amerikanische Kunst in Absetzung von der europäischen Tradition zu schaffen. Unter den ausgestellten Gemälden im Kunstforum befindet sich auch "Jimson Weed/White Flower No. 1" von 1932. Es ist das teuerste Bild, das jemals von einer Künstlerin versteigert wurde. Eine Auswahl von Fotografien von Stieglitz, Ansel Adams und Paul Strand runden die Schau ab.

Georgia O'Keeffe

7.12.2016-26.3.2017

Bank Austria Kunstforum Wien

Freyung 8, 1010 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • täglich, 10:00 - 19:00
    • Fr, 10:00 - 21:00
    • 24.12.: 10 - 15 Uhr / 31.12.: 10 - 16 Uhr / 1.1.: 12 - 19 Uhr
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
        Über Rampe
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Tiefgarage Freyung
    • Lift vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Spezielle Führungen für Gehörlose.

    • Anmerkungen

      Ausstellungsräume stufenlos bzw. mit Lift erreichbar.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede