Lithografie auf Papier in Apfelform mit vielen Äpfeln in Körben

Webkunst

Anlässlich seines 80. Geburtstages präsentiert das MAK eine Einzelausstellung des deutschen Künstler Thomas Bayrle, die mehrere Abteilungen des Museums integriert. Zentrale Arbeit der Schau ist eine extra dafür aus unzähligen iPhones gestaltete überdimensionale Installation in der MAK-Säulenhalle mit dem Titel "iPhone meets Japan": Das begehbare Szenenbild reflektiert ein japanisches Shunga von Nishikawa Sukenobu (Entwurf um 1720) aus der Asien-Sammlung des Museums. Bayrle übersetzt den erotischen Holzschnitt in eine "Superform" aus iPhones, die unter den Vorzeichen digitaler Vernetzung zwischen einem Paar, das sich dem flüchtigen Duftspiel hingibt, und architektonischen Elementen oszilliert.

Mit der Ausstellung "Wenn etwas zu lang ist – mach es länger" wird das MAK zum Schauplatz einer neu aufgenommenen Interaktion zwischen Kunst und Handwerk, Künstlern und Webern. Bayrle setzt sich mit zeitaktuellen Medien auseinander. Im Rahmen der Ausstellung beleuchtet er die Sammlung des Museums für angewandte Kunst. Mit grafischen, skulpturalen, malerischen, textilen und installativen Arbeiten verwebt er mehrere Räume zur Projektionsfläche für seine Interpretation von "Social Fabric": soziale Verflechtungen, die er an die Kunst des Webens anlehnt.

Thomas Bayrle: Wenn etwas zu lang ist − mach es länger

25.10.2017-2.4.2018

MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst

Stubenring 5 , 1010 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Freier Eintritt im Rahmen der MAK NITE am Dienstag von 18-22 Uhr
    • Ihr Vorteil mit der Vienna City Card: Spezialangebot
  • Öffnungszeiten

    • Di, 10:00 - 22:00
    • Mi - So, 10:00 - 18:00
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos
        beim Personaleingang Weiskirchnerstraße
    • Lift vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Ausstellungsräume mit Lift erreichbar

zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *