Burgtheater

Daraus entwickelte sich bald eine der ersten Adressen für deutschsprachige Schauspielkunst. Und die ist das Burgtheater bis heute geblieben. Die traditionelle Kritikerumfrage des Fachblatts "Theater heute" hat für 2014/15 einen Triumph des Burgtheaters gebracht: Es wurde bei der Umfrage unter 42 Kritikern des deutschen Sprachraums zum Theater des Jahres gewählt.

Das Haus am Ring wurde 1874 bis 1888 nach den Plänen von Gottfried Semper und Karl von Hasenauer erbaut und 1948 bis 1955 nach schweren Kriegszerstörungen wiederhergestellt. Einen Blick hinter die Kulissen gewähren die rund einstündigen, fast täglich stattfindenden Führungen.

Entdecken Sie die Wiener Ringstraße – bei einem virtuellen Spaziergang …

Über 1.400 führende Museen und Kulturinstitutionen machen ihre kulturellen Schätze auf der Plattform Google Arts & Culture online zugänglich. Das Burgtheater zeigt unter anderem einen Zoom auf Gustav Klimts Selbstporträt - Teil der bedeutenden Deckengemälde, die Gustav Klimt gemeinsam mit seinem Bruder Ernst und Franz Matsch im Bereich der Feststiegen 1887 verwirklichte.

Weiters sind eine Street-View-Tour durch das Haus und die Bilder der neuen Porträtgalerie zu sehen.

Entdecken: Das Burgtheater auf Google Arts & Culture

Burgtheater

Universitätsring 2, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Führungen: in Deutsch (mit englischer Zusammenfassung), Dauer ca. 1 Stunde Mo - Do, 15:00
    • Führungen: in Deutsch und Englisch; andere Sprachen auf Anfrage, Dauer ca. 1 Stunde Fr - So, 15:00
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre 170 cm breit )
        über Rampe, bitte läuten, Hilfe kommt
      • Rampe 300 cm breit
    • Parkplätze Haupteingang
      • 3 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        auf dem Burgtheater-Parkplatz in Richtung Volksgarten
    • Lift vorhanden
      • 180 cm breit und 200 cm tief , Tür 160 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 12 Rollstuhlplätze verfügbar (Zuschauerraum, mit Lift erreichbar)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Das Burgtheater bietet in jeder Vorstellung Plätze im Parkett mit akustischer Verstärkung mittels Induktion für Besucher mit Hörgerät. Darüber hinaus wird auch eine Verstärkung des akustischen Signals für alle Besucher zur Verfügung gestellt. Dieses kann während der Vorstellung im Theater auf der Radiofrequenz 99,2 MHz empfangen werden. Ein mitgebrachter Radioempfänger, ein Mobiltelefon oder MP3-Player mit Radioempfang genügen. Bitte Kopfhörer mitnehmen.




    • Anmerkungen

      Gegen Voranmeldung spezielle Führungen für Menschen mit Behinderung und besonderen Bedürfnissen.
      Für Eintrittskarten und Führungen ist eine Voranmeldung für Rollstuhlfahrer unbedingt notwendig: Tel. +43 1 514 44-4140, info@burgtheater.at

       

zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *