Irrgarten mit Schloss Schönbrunn im Hintergrund

Schönbrunn: Irrgarten

Wenn Sie die Ecken sorgfältig durchstöbern, können Sie sogar die Symbole zwölf Sternzeichen entdecken. Und zuletzt von einer Plattform aus allen anderen beim Verirren zusehen.

Angelegt wurde der Irrgarten zwischen 1698 und 1740. Er bestand ursprünglich aus vier verschieden Teilen mit einem zentralen, erhöhten Pavillon, von dem aus das Labyrinth überschaubar war. Im 19. Jahrhundert wurde der Irrgarten langsam "zurückgestutzt", bis im Jahre 1892 schließlich auch der letzte Heckenbereich gerodet wurde. Unter größtmöglicher Berücksichtigung des historischen Vorbildes wurde im Herbst 1998 diese neue Anlage mit einer Gesamtfläche von 1.715 Quadratmetern eingerichtet.

Schönbrunn: Irrgarten & Labyrinth

Schönbrunner Schlossstraße, 1130 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €3,50
    • Kinder   €2,20
    • Familie   €7,50
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: Spezialangebot
  • Öffnungszeiten

    • 01. April bis 30. Juni
      Täglich 09:00 - 18:00
    • 01. Juli bis 31. August
      Täglich 09:00 - 19:00
    • 01. September bis 30. September
      Täglich 09:00 - 18:00
    • 01. Oktober bis 29. Oktober
      Täglich 09:00 - 17:00
    • 30. Oktober bis 06. November
      Täglich 09:00 - 16:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
        über Park
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.


Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede