Gustav Klimt in Wien

Secession

Die Wiener Secession, deren Mitbegründer Gustav Klimt war, ist nicht nur eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Wiens. Im Inneren finden Klimt-Fans den weltberühmten Beethovenfries, einen 1902 aufgestellten Bilderzyklus (34 x 2 Meter groß, auf drei Wänden), der dem Komponisten Ludwig van Beethoven gewidmet ist.

Kunsthistorisches Museum

Für Klimt-Fans ist das Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums interessant: Dort sind nämlich 40 Zwickel- und Interkolumnienbilder, die die schmalen Wandbereiche zwischen den Bögen und Säulen schmücken, zu bewundern. Elf dieser Bilder wurden von Gustav Klimt gestaltet, die anderen von seinem Bruder Ernst und von Franz Matsch. Dargestellt ist die Geschichte der Kunst und des Kunstgewerbes von den altägyptischen Anfängen bis in die Neuzeit.

Burgtheater

Die wertvollen Entwurfszeichnungen von Gustav Klimt für die Deckenbilder der Burgtheater-Feststiegen wurden Ende der 1990er Jahre auf dem Dachboden des Theaters gefunden. Die unschätzbaren Vorzeichnungen des Malers, die auch das einzige Selbstporträt Klimts enthalten, wurden vor dem Verfall gerettet. Heute sind die Kartons in einem eigenen "Klimt-Raum" ausgestellt. Sie können im Rahmen von Führungen (gemeinsam mit den Deckenbildern im Stiegenhaus) besichtigt werden.

Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst - MAK

Gemeinsam mit Josef Hoffmann arbeitete Gustav Klimt am Palais Stoclet in Brüssel. Klimt entwarf zwischen 1905 und 1909 das Stoclet-Fries. Die insgesamt neun Werkzeichnungen dazu sind heute im MAK in Wien zu sehen. Überdies besitzt das MAK den Nachlass der berühmten Wiener Werkstätte, der Entwurfszeichnungen, Modellbücher, Fotobände, Originalstoffmuster, Stickereien sowie das gesamte Firmenarchiv beinhaltet.

Darüber hinaus sind im Oberen Belvedere, im Wien Museum und im Leopold Museum permanent wichtige Werke von Gustav Klimt zu bewundern.

Secession

Friedrichstraße 12 , 1010 Wien
  • Preise

    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: Ersparnis 3 € , Spezialangebot

      Die Wiener Secession, weltbekanntes Jugendstilbauwerk, beherbergt Klimts berühmten „Beethovenfries“ und präsentiert wechselnde Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst. Für Sie gibt‘s einen Audioguide oder eine Führung (Wert € 3) kostenlos.

  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 18:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 13 Stufen
    • Nebeneingang
      • stufenlos (Schwingtüre 120 cm breit )
        über Außenlift
    • Lift vorhanden
      • 80 cm breit und 105 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Haupträume mit Lift erreichbar, Zugang zu den Ausstellungsräumen und Galerie: mit Lift erreichbar, Beethovenfries (2. Untergeschoß): 18 Stufen (Begleitperson!). Grafisches Kabinett: 24 Stufen.

Kunsthistorisches Museum Wien

Maria-Theresien-Platz , 1010 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -1€ , Ersparnis 1 €

      Das Kunsthistorische Museum Wien zählt zu den top 10 Museen der Welt! Lassen Sie sich bezaubern von Werken aus fünf Jahrtausenden, vom Alten Ägypten bis zur Neuzeit. In prachtvoller Kulisse erleben Sie einzigartige Hauptwerke von Dürer, Raffael, Tizian und Velázquez sowie die weltweit größte Bruegel-Sammlung. Die Kunstkammer Wien, mit der berühmten Saliera von Benvenuto Cellini, ist ein wahrer Kosmos an Kunst und Schönheit, der den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

  • Öffnungszeiten

    • Di - So, 10:00 - 18:00
    • Do, 10:00 - 21:00
    • Juni bis August täglich geöffnet
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 5 Stufen (Doppelschwingtüre   300  cm  breit )
        Eingang Maria Theresien-Platz, keine Rampe
    • Nebeneingang
      • stufenlos
        bei Portier, Burgring 5
    • Parkplätze Haupteingang
      • 5 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Standort Heldenplatz
    • Lift vorhanden
      • 150 cm breit und 130 cm tief , Tür 99 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlleihe möglich (bitte am Vortag reservieren).
      Auf Anfrage spezielle Führungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen sowie Tastführungen für Blinde und sehschwache Menschen (Tel. +43 1 525 24-5202). Drei Meisterwerke der Renaissancesammlung der Gemäldegalerie, ausgewählte Objekte der Kunstkammer, der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung und der Sammlung antiker Altertümer stehen als Abgüsse für sehbehinderte und blinde Personen zum Ertasten zur Verfügung. Dazu gibt es eine Broschüre in Brailleschrift mit Bildbeschreibungen.
      Freier Eintritt für sehschwache und blinde Besucher mit einer Begleitperson.

Burgtheater

Universitätsring 2, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Führungen: in Deutsch (mit englischer Zusammenfassung), Dauer ca. 1 Stunde Mo - Do, 15:00
    • Führungen: in Deutsch und Englisch; andere Sprachen auf Anfrage, Dauer ca. 1 Stunde Fr - So, 15:00
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre 170 cm breit )
        über Rampe, bitte läuten, Hilfe kommt
      • Rampe 300 cm breit
    • Parkplätze Haupteingang
      • 3 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        auf dem Burgtheater-Parkplatz in Richtung Volksgarten
    • Lift vorhanden
      • 180 cm breit und 200 cm tief , Tür 160 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 12 Rollstuhlplätze verfügbar (Zuschauerraum, mit Lift erreichbar)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Das Burgtheater bietet in jeder Vorstellung Plätze im Parkett mit akustischer Verstärkung mittels Induktion für Besucher mit Hörgerät. Darüber hinaus wird auch eine Verstärkung des akustischen Signals für alle Besucher zur Verfügung gestellt. Dieses kann während der Vorstellung im Theater auf der Radiofrequenz 99,2 MHz empfangen werden. Ein mitgebrachter Radioempfänger, ein Mobiltelefon oder MP3-Player mit Radioempfang genügen. Bitte Kopfhörer mitnehmen.

    • Anmerkungen

      Gegen Voranmeldung spezielle Führungen für Menschen mit Behinderung und besonderen Bedürfnissen.
      Für Eintrittskarten und Führungen ist eine Voranmeldung für Rollstuhlfahrer/innen unbedingt notwendig: Tel. +43 1 514 44-4140, info@burgtheater.at

       

MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst

Stubenring 5 , 1010 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
    • Freier Eintritt im Rahmen der MAK NITE am Dienstag von 18-22 Uhr
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -24/5% , Ersparnis 2,40 €

      Das MAK präsentiert seine Sammlung in Schauräumen, die von zeitgenössischen KünstlerInnen gestaltet wurden: Gegenwartskunst, MAK DESIGN LABOR, Wohnkultur des Biedermeier, Bugholzmöbel (Michael Thonet), Wiener Werkstätte, Gustav Klimts Werkzeichnungen zum Stoclet-Fries, Frankfurter Küche, böhmische und venezianische Gläser, Teppiche des Kaiserhauses sowie asiatische Kunst. Di 10–22 Uhr, Mi–So 10–18 Uhr, um € 7,50 statt € 9,90. Preisänderungen vorbehalten! Jeden Dienstag 18–22 Uhr Eintritt frei. Im MAK Design Shop erhalten Sie ab einem Einkauf von € 15 ausgewähltes Design, Schmuck und außergewöhnliche Geschenke um 5 % günstiger.

  • Öffnungszeiten

    • Di, 10:00 - 22:00
    • Mi - So, 10:00 - 18:00
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos
        beim Personaleingang Weiskirchnerstraße
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Ausstellungsräume mit Lift erreichbar

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *